Dubai

IATA-Code: DXB
Nutzung: International
Höhe über NN: 19.0 m
Lokale Zeit: | Zeitzone: 4.00 Std.

Schmuckstück am Persischen Golf

Farbenprächtige Märkte, Männer im traditionellen Dish-Dash, verschleierte Frauen, prachtvolle Moscheen, Gewürzduft und funkelndes Gold in den Gassen der Souks. Wasserpfeifen, Kamele, Paläste in gepflegten Parkanlagen und die hölzernen Dhaus, die sich im Hafenwasser spiegeln. Der Glaube an Tradition und weltweitem Handeln hat die Stadt zu Allahs Shopping-Center gemacht und glitzernde Hochhausfassaden und achtspurige Boulevards geboren. Kühle, klimatisierte Einkaufstempel aus Marmor und Glas in einer kosmopolitischen, pulsierenden Metropole vor der unendlichen, zeitlosen Stille der Wüstenlandschaft. High Tech pur und clevere Geschäftsleute mit Oxford-Abschluss. Plus starke Argumente: Sonne, Strand und Sicherheit. Dazu ein Paradies für Golfer und Tummelplatz für Abenteurer, die mit dem Geländejeep im gelbroten Sand der Wüste alten Kamelpfaden folgen. Wohltuend die bekannte Gastfreundschaft der Araber.

Das Emirat Dubai liegt auf der Arabischen Halbinsel am Persischen Golf und ist mit 3885 qkm und über 1,5 Millionen Einwohnern das zweitgrößte Emirat der VAE. Im 18. Jahrhundert als Siedlung von Perlentauchern gegründet, entwickelte sich nach den ersten Ölfunden im Jahre 1966 ein Handels- und Industriezentrum, das insbesondere in den letzten 20 Jahren eine rasante und unglaubliche Dynamik an den Tag legte. Vor allem ist Dubai für seine spektakulären Bauobjekte wie Wolkenkratzer, Hotels der Superlative, künstlich angelegte Inseln, Einkaufszentren und Vergnügungsparks bekannt. Noch gilt das „Burj al Arab“, ein Luxushotel mit 7 Sternen und 321 Metern Höhe in Form eines Segels, als Wahrzeichen der Stadt. Projekte wie „The Palm“, drei künstliche Palmeninseln mit Luxusvillen, Golfplätzen und Yachthäfen, die Inselgruppe „The World“ oder die Planung des „Bawadi“ (Wüsten), wo auf einer Länge von 19 km 51 neue Hotels im Stile des Strips von Las Vegas bis 2011 entstehen sollen (darunter das „Asia-Asia“ mit 6500 (!!) Zimmern), spiegeln den Gigantismus und den Ehrgeiz dieses „reichen und trotzdem sexy“ Emirats wider. Das „Burj Dubai“ soll Anfang 2009 mit 818 m das höchste Bauwerk auf der Welt werden, das Megaprojekt „Dubai Marina“ soll neuen Wohnraum für 100.000 Menschen schaffen, der größte Freizeitpark „Dubai World“ und der größte Flughafen der Welt sind ebenfalls in Planung. Heute ist die sich viele Kilometer lang nach Süden erstreckende „Sheikh Zayed Road“ die Hochhauskulisse von Dubai und eine nicht endende Baustelle, die täglich ihr Gesicht ändert. Die Herrscher von Dubai, allesamt aus der Familie Al Maktoum, setzen viel Energie in die zukunftsträchtige Touristikindustrie, den Handel und die Finanzwelt, um gewappnet zu sein für die Zeit nach dem Öl (Schätzungen zufolge sollen spätestens 2030 die Vorkommen erschöpft sein).

Ganzjähriger Sonnenschein, weiße Traumstrände an der Jumeirah Beach, Luxus pur und perfekter Service in Traumhotels sowie die Kombination aus Hypermoderne und orientalischem Flair locken alljährlich unzählige Besucher. Dazu der „Dubai Creek“ mit alten Daus und dem Gewürzmarkt, die kleinen Schmuckläden im Gold-Souk, die weltgrößte Wintersporthalle „Ski Dome“ mit 5 Pisten aus Kunstschnee, die Unberührtheit und Weite der Wüste oder Touren in die benachbarten Emirate Schardscha, Adschman und Abu Dhabi. "Do Buy" (einkaufen) können Sie in riesigen Einkaufszentren, wie z.B. in der „Mall of the Emirates“, der „Ibn Battuta Shopping Mall“ oder dem „Souk Madinat Jumeirah“, im Stil eines alten arabischen Palastes. Zahlreiche Restaurants offerieren die „Küchen der Welt“, Wassersport gibt's an den Stränden und Golf auf „grünen Oasen“, ein abwechslungsreiches Nachtleben lässt aufregende Tage ausklingen. Kurzum: Dubai hat alle Kontraste, welche das Urlauberherz höher schlagen lassen. Lassen Sie sich entführen in ein modernes Märchen und erliegen Sie dem Zauber des Orients.

Emirates Asien Flugspecial

Emirates Flüge nach Asien buchen

Die Fluggesellschaft Emirates bietet wieder preiswerte Flugangebote von Frankfurt, Hamburg, München und Düsseldorf aus zu vielen interessanten Flugzielen in Asien an. Wie wäre es mit preiswerten Flügen in die Megametropole HongKong, einer Stadt voller Kontraste, in der Vergangenheit tagtäglich auf Moderne trifft. Bei Flügen nach Delhi erlebt man das organisierte Chaos einer indischen Großstadt. Delhi ist als Ausgangspunkt für eine Entdeckungsreise durch Indien bestens geeignet. Der Klassiker schlechthin sind günstige Emirates Flugtickets in die thailändische Hauptstadt Bangkok. Die typische asiatische Metropole wartet mit ihren vielfältigen Facetten und dient als Ausgangspunkt zu den thailändischen Badezielen oder den Inseln, wie Koh Samui und Phuket.

Die Emirates Economy Class nach Asien

Die bequemen Sitze in der Economy Class von Emirates laden förmlich zum Reisen ein. Auf allen Flügen mit einem Airbus A 380 und auf vielen Flügen mit einer Boeing B777 ist sogar kostenloses W-LAN an Bord der Emirates Maschinen für grenzenloses Serven im Internet vorhanden. Alle Sitzplätze verfügen zudem über einen Stromanschluss, sodass man sich mit eigenen Endgeräten die Zeit vertreiben kann, oder man lehnt sich einfach zurück und geniesst das vielfältige und preisgekrönte Emirates Bordunterhaltungsprogramm ICE mit dem persönlichen Bildschirm. Die regional angehauchten Menüs in der Economy Class sind meistens auf das Reiseziel abgestimmt. Eine reichhaltige Getränkekarte mit Heiß- und Kaltgetränken, Bier und Wein runden das kostenfreie Angebot ab. Bei einem günstigen Economy Class Flug mit der Fluggesellschaft Emirates zu den angebotenen Flugzielen nach Asien ist neben der Mitnahme von Handgepäck die Mitnahme eines aufzugebenden Gepäckstückes von bis zu 30 Kg kostenlos gestattet.

Stopover in Dubai möglich

Die Flugangebote nach Asien gestatten einen Stopover in Dubai, bei dem man die gigantische Wüstenmetropole entdecken kann. Die Fluggesellschaft Emirates bietet verschiedene Stopover Programme an, mit Hotelübernachtungen, Transferservice von und zum Flughafen, Visabeschaffung für die Vereinigten Arabischen Emirate. Nähere Informationen und mögliche Kosten kann man direkt bei Emirates erfragen: Anmeldung Stopover Dubai