airberlin

airberlin
IATA-Code: AB
Heimatflughafen: Berlin
ICAO-Code: BER
Land: DE

Fakten

airberlin ist die zweitgrößte deutsche und siebtgrößte europäische Airline. Der Verwaltungssitz der Fluggesellschaft liegt in Berlin. airberlin unterhält aktuell Drehkreuze in Berlin-Tegel und Düsseldorf und Palma de Mallorca. Im Jahr 2014 beförderte die Fluggesellschaft mehr als 31,7 Millionen Fluggäste. Durch die Partnerschaft mit der Etihad Airways, welche zu fast 30% am Unternehmen beteiligt ist und die Mitgliedschaft in der Luftfahrtallianz oneworld verfügt die airberlin über ein globales Streckennetz. Seit Ende 2014 ist die airberlin zusammen mit weiteren Airlines außerdem Mitglied der Etihad Airways Partners, einer neuen Marke die gemeinsame Aktivitäten verbindet. Mit Stand November 2015 besteht die airberlin-Flotte aus rund 132 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 7,6 Jahren.

Vielfliegerprogramm

Das airberlin eigene Vielfliegerprogramm topbonus hat mehr als 4 Millionen Teilnehmer und ist somit eines der führenden Programme Europas. Auf allen Flügen der airberlin und den Partnerairlines, sowie bei zahlreichen Partnern und Zahlungen Ihres Einkaufes mit einer airberlin Kreditkarte, können Sie wertvolle Meilen sammeln, die Sie dann eintauschen können: Beispielsweise gegen eine kostenfreie Sitzplatzreservierung oder mehr Freigepäck.

Flugziele

Aus ganz Deutschland bietet die airberlin Flüge vor allem zu Kurz- und Mittelstrecken an. Eines der Hauptziele im Streckennetz der Airline ist seit je her Palma de Mallorca. Auch innerspanisch deckt die airberlin zusätzlich einiges ab, sie ist mittlerweile der größte nicht-spanische Anbieter von innerspanischen Verbindungen. Beispielsweise Flüge nach

Aber auch weitere beliebte Ferienziele am Mittelmeer werden angeboten!

Oder beliebte europäische Metropole in Frankreich, Italien, in Großbritannien, Österreich, Russland oder in Skandinavien stehen auf dem Flugplan der airberlin.
Mit einem Zubringer zu den Drehkreuzen Berlin-Tegel, Düsseldorf und München kommen Sie nach

Saisonal auch nach Barbados und Los Angeles. Ab 2016 wird das Streckennetz in die USA sogar erweitert.
Vom Franz Josef Strauß Airport in München können Sie nach Puerto Plata und Punta Cana sowie saisonal auch nach Cancún und Varadero fliegen.

Service an Bord

Die airberlin verfügt über zwei Serviceklassen: Economy Class sowohl auf Kurz-, Mittel- und Langstrecke und Business Class auf Langstreckenflügen (Flüge über sechs Stunden Flugzeit).

Economy Class

Unterhaltungsprogramm: Radio, Bord-TV mit Serien, Cartoons, Spielfilmen etc., große Auswahl an Magazinen und Zeitungen. Auf Langstreckenflügen hat jeder Passagier einen eigenen Monitor sowie einem USB-Anschluss am Sitz. Kopfhörer können an Bord für 3 € erworben werden (bei Langstreckenflügen kostenfrei).

Internet: Mit airberlin connect können Sie während des Fluges kostenpflichtig mit Ihrem WLAN-fähigen mobilen Gerät das Internet nutzen.

Sitzkomfort: ergonomisch geformte Ledersitze, auf Langstreckenflügen mit zusätzlichen Polsterungen und größerem Sitzabstand, verstellbare Rückenlehne und Kopfstütze. NEU: XL-Seats mit 10 cm mehr Beinfreiheit (15 cm bei Langstrecke) und verbessertem Sitzkomfort. Diese Plätze können vorab (bis spätestens 4 Stunden vor Abflug) kostenpflichtig reserviert werden.

Bordshop: Auf Mittel- und Langstreckenflügen stellt die airberlin exklusive Produkte zum Kauf zur Verfügung (Parfums, Schmuck, Accessoires, Spielzeug, etc.).

Amentiy Kit: Auf allen Langstrecken-Nachtflügen mit der airberlin erhält jeder Passagier ein Amenity Kit mit Zahnbüste, Zahnpasta, Schlafbrille und Socken für einen angenehmen Aufenthalt.

Business Class

Selbstverständlich erhalten Business Class Gäste alle Serviceleistungen der Economy Class und noch mehr:

Vor Abflug: 2 Gepäckstücke je 32 kg inklusive. Alle Gepäckstücke erhalten ein Priority Label damit Sie bei Ankunft zuerst ausgeladen werden. Zweites Handgepäckstück bis 8 kg inklusive.

Lounges: An vielen deutschen und internationalen Flughäfen können airberlin Business Class Passagiere die oneworld-Lounges nutzen.

Check In: Exklusiver Schalter ohne lange Wartezeiten am Flughafen.

Chauffeur Service Abu Dhabi: Auf Flügen von/nach/via Abu Dhabi bietet die airberlin kostenlos einen Chauffeur Service zum/vom Flughafen an.

Unterhaltungsprogramm: 15”-LED-Monitor mit einer großen Auswahl an Kino-Highlights, Serien, Musikangebote und Hörbüchern, Video-Spielen und vieles mehr. Kopfhörer und Fernbedienung sind inklusive.

Sitzkomfort: Fullflat Liegeposition, per Knopfdruck wird der Sitz zu einem 180° Bett. Außerdem verfügt der Sitz über eine mehrstufige Massagefunktion für mehr Wohlbefinden. Großzügiger Multifunktionstisch und Ablagemöglichkeiten für Ihre Unterlagen. USB-Anschluss, Steckdose mit Strom.

Amenity Kit: Jeder Passagier in Business Class erhält ein Amenity Kit mit hochwertigen Pflegeprodukten.

Weitere Informationen zu den Serviceklassen der airberlin finden Sie hier!

Newsarchiv

19.12.2014 – Bald WiFi-Service auf allen Strecken

airberlin plant den Ausbau von WiFi auf allen ihren Strecken innerhalb der nächsten drei Jahre.Um sich mit airberlin connect zu verbinden stehen Passagieren generell verschiedene Datenpakete zur Verfügung. Ab 4,90 Euro kann man 30 Minuten im Netz surfen. Für eine Stunde Internetnutzung inklusive 50 MB Datenvolumen zahlen Passagiere 8,90 Euro. Der WiFi-Service „airberlin connect“ des Herstellers Panasonic Avionics Corporation ermöglicht es Passagieren mit einem Smartphone, Tablet oder Laptop auch während des Fluges das Internet zu nutzen.
Quelle: airberlin

08.12.2014 – Im Sommer öfter nach Sylt

Im Sommer 2015 wird airberlin wieder von mehreren Flughäfen in Deutschland auf die beliebte Ferieninsel Sylt fliegen.Neu im Programm ist ab Mai eine Verbindung ab Nürnberg, die jeden Samstag bedient wird. Ab Düsseldorf geht es im Sommer zweimal mehr in der Woche nach Sylt so dass airberlin zukünftig 16 mal wöchentlich auf die Nordseeinsel fliegt. Ab München und Stuttgart bietet die Airline im Sommer einen zusätzlichen Flug an. Von der bayerischen Landeshauptstadt geht es dann viermal wöchentlich und von Stuttgart fünf mal wöchentlich nach Sylt. Die bestehenden Verbindungen ab Berlin und Zürich bleiben mit jeweils zwei wöchentlichen Flügen unverändert. Insgesamt fliegt airberlin jede Woche 30 mal nach Sylt und bringt so viele Urlauber auf die Nordseeinsel. Quelle: airberlin

03.12.2014 – Kostenloser Weihnachtsbaumtransport

Nehmen Sie jetzt auf allen internationalen Strecken von airberlin kostenlos einen Weihnachtsbaum mit.Egal ob Sie ein Ziel in Europa oder einen Fernstreckenflug planen, der Weihnachtsbaumtransport ist auf allen internationalen Verbindungen möglich.Der Service unter dem Motto „Flying home for Christmas“ ist besonders auf Flügen nach Spanien sehr beliebt.

Seit dem 27. 11 können Reisende, die die Adventszeit und Weihnachten an einem warmen Ort verbringen mit einemWeihnachtsbaum aus der Heimat das weihnachtliche Feeling perfekt machen.

Airberlin transportiert alle Weihnachtsbäume die maximal zwei Meter lang sind.Wer diesen Service nutzen möchte, muss den Transport 48 Stunden vor Abflug im Service Center von airberlin unter der Nummer 030 3434 3434 anmelden. Quelle: airberlin

18.11.2014 – Zwei mal am Tag zwischen Berlin und Abu Dhabi

airberlin verbindet ab sofort Abu Dhabi mit der deutschen Hauptstadt.Flüge zwischen den beiden Metropolen werden zwei mal am Tag durchgeführt. Alle Abu Dhabi Flüge heben um 11:30 Uhr in Berlin-Tegel ab. Neben einer besseren Anbindung der arabischen Metropole ermöglicht das zusätzliche Angebot außerdem bessere Anschlussverbindungen via Abu Dhabi. airberlins Partner Etihad Airways bietet mit seinem globale Streckennetz Reisenden die Möglichkeit weitere Ziele bequem von Abu Dhabi zu erreichen. Mit nur einem Zwischenstopp können airberlin Kunden so viele Destinationen in Asien, Australien und Indien besuchen. Im Flugplan stehen beispielsweise Delhi, Melbourne, Mumbai, Perth, Shanghai und Sri Lanka. Quelle: airberlin

24.10.2014 – Sonderflüge über Berlin zum 25 Jährigen Mauerfall Jubiläum

Am Abend des 8. November führt Air Berlin 3 Rundflüge über Berlin in einer minimalen Flughöhe von 1.000 Metern durch.Die Route führt Passagiere entlang des ehemaligen Mauerverlauf, wo an diesem Tag eine 15 km lange „Lichtgrenze“ aus 8.000 mit Helium gefüllten Ballons an die Teilung Deutschlands erinnert. Das spätere Steigen lassen der Ballons symbolisiert dann den Fall der Mauer auf dem Weg zu einem vereinten Deutschland. Auf den Rundflügen wird ein erfahrener Stadtführer den Passagieren die Geschichte des geteilten Berlins näherbringen.
Quelle: airberlin

21.10.2014 – Neue Verbindung zwischen Wien und Abu Dhabi

Ab dem 24. November wird Niki, die Tochtergesellschaft von airberlin täglich die Strecke zwischen Wien und Abu Dhabi bedienen.Auf dieser Strecke wird ein Flugzeug des Typs Airbus A320 mit 144 Sitzen zum Einsatz kommen. Laut Etihad ist die neue Verbindung mit dem Flugplan von Etihad in Abu Dhabi abgestimmt, um „gute Anschlussmöglichkeiten in das wachsende Streckennetz von Etihad Airways“ zu gewährleisten. Außerdem sei laut Angaben der nationalen Airline der Vereinigten Arabischen Emirate Wien ein beliebtes Ziel aus dem internationalen Streckennetz von Etihad. Quelle: Airliners

07.10.2014 – Sonderrundflug zum Nordpol

Am 25.04.2015 fliegt airberlin zum achten mal einen Sonder-Rundflug zum Nordpol.Ein komfortabler Airbus A330-200 startet in Düsseldorf und folgt dann einer 12-stündigen Route mit spektakulären Aussichten über die Arktis und den Nordpol.

Passagiere können dann einen Blick über die endlose Weite des Nordpolarmeeres mit vielen Packeis-Feldern, Rissen und kilometerlange Eisschollen genießen, der den meisten Menschen in dieser Form verborgen bleibt. Kurz vor Erreichen des Nordpols wird im Flugzeug ein Countdown gestartet, so dass das die Überquerung des Nordpols als Flug-Event noch intensiver von den Passagieren erlebt werden kann. Der 2. Höhepunkt lässt nicht lange auf sich warten, da das Flugzeug kurz nach Überquerung des Nordpols nach einer 360°-Kurve einem direkten südlichen Kurs Richtung Alaska folgt, was die kürzest mögliche Weltumrundung möglich macht. Damit können Reisende innerhalb kurzer Zeit alle 360 Längengrade der Erde überqueren. Um das außergewöhnliche Erlebnis perfekt zu gestalten bietet airberlin während des Fluges ein thematisch passendes Catering sowie Inflight Entertainment über die Polar-Region und Vorträge von Polarforschern. Beim Überqueren des Nordpols wird zudem jedem Passagier Champagner gereicht.
Quelle: BizTravel, Airevents

30.09.2014 – Neue Strecke nach Italien im Sommer 2015

Im Sommer 2015 fliegt airberlin jetzt auch von Berlin-Tegel nach Rimini. Die neue Verbindung nach Italien startet am 23. Mai 2015.Passagiere können dann einmal die Woche immer samstags von Berlin-Tegel nach Rimini fliegen.

23.09.2014 – airberlin: Direktflüge in die USA

Badespaß in Florida oder shoppen in New York: airberlin bietet derzeit besonders preiswerte Flüge in die USA für diesen Herbst und Winter an. Beispielsweise können Sie vom 23. Oktober 2014 bis 27. März 2015 ab Berlin für sensationelle 449 Euro direkt nach Chicago und zurück fliegen. Airberlin ist außerdem die einzige europäische Fluggesellschaft die einen Direktflug an die Westküste Floridas nach Fort Myers anbietet. Airberlin macht es seinen Fluggästen durch das Codeshare-Abkommen mit dem oneworld Partner American Airlines zudem möglich circa 60 weitere Flugziele in den USA zu erreichen. Quelle: airberlin

17.06.2014 – airberlin: Neue Codeshare-Verbindungen mit Etihad Region für 7 europäische Strecken

airberlin und Etihad Regional werden ab sofort Flüge unter einer gemeinsamen Flugnummer anbieten. airberlin-Fluggäste sollen künftig durch diese sogenannte Codeshare Vereinbarung mit der arabischen Airline Etihad Regional zusätzliche europäische Ziele erreichen können. Vorerst stehen den Kunden laut airberlin Europa-Verbindungen im Codeshare mit Etihad Regional zur Auswahl. Quelle: airberlin, www.airfleets.net

10.06.2014 – Neue Sonnenziele im Winterflugplan 2013/14

Ab dem airberlin-Hauptdrehkreuz in der Bundeshauptstadt soll es per Direktflug nach Funchal, Hurghada sowie nach Santa Cruz de la Palma gehen. Darüber hinaus hat airberlin laut eigenen Angaben für diese Flüge zahlreiche Zubringerflüge aus ganz Deutschland im Angebot. Ab dem Flughafen Hamburg soll den airberlin-Kunden ein zweiter wöchentlicher Nonstop-Flug nach Teneriffa-Süd zur Verfügung stehen. Darüber hinaus sollen ab Herbst dieses Jahres erstmals drei mal wöchentlich Direktflüge von Köln-Bonn ins türkische Antalya im airberlin-Winterflugplan stehen. Zudem sollen laut der Pressemitteilung aus dem Hause airberlin ab kommenden November immer dienstags Nonstop-Verbindungen ab Nürnberg nach Marsa Alam, Hurghada, Agadir, Funchal und nach Santa Cruz de La Palma stattfinden. Außerdem werden laut der Fluggesellschaft ab Nürnberg den airberlin-Kunden auch weiterhin im Winter Direktflüge zu vielen beliebten Urlaubsdestinationen wie Djerba, Hurghada, Enfidha, Antalya, Fuerteventura, Teneriffa-Süd, Las Palmas sowie Arrecife zur Verfügung stehen. Quellen: airberlin, Wikipedia, airfleets.net

09.05.2014 – Komplette Business-Class mit Fullflat Sitzen ausgestattet

Ab sofort kann airberlin als einzige deutsche Airline auf allen ihren Business Class Langstreckenflügen vollständig horizontale FullFlat Sitzen anbieten. Die neuen Sitze lassen sich innerhalb kürzester Zeit in eine komfortable Schlafkonfiguration verwandeln und sollen so den Passagieren einen erholsamen Flug garantieren. Laut der Pressemitteilung sollen alle Fluggäste außerdem durch eine überwiegende Einzelplatzbestuhlung in den Genuss einer gesteigerten Privatsphäre und eines direkten Zutritts zum Gang von jedem Platz kommen. Weiterhin sollen eine „Gourmet-Verköstigung“ und „Spitzenweine aus dem Hause Sansibar“ das exklusive Flugerlebnis für die Passagiere unvergesslich machen. Quellen: airberlin, Wikipedia

05.05.2014 – Nutzung von Smartphones und Tablets ab sofort auch während Start- und Landephase erlaubt

Gäste, die mit airberlin fliegen, können ab sofort auf nahezu allen Verbindungen der Fluggesellschaft sowohl auf der Kurz-, Mittel- und Langstrecke ihre persönlichen elektronischen Geräte (Smartphones und Tablets) auch während des Starts und der Landung sowie beim Rollen im Flugmodus nutzen, das teilte die Airline kürzlich mit. airberlin folgt damit einem aktuellen Trend: Eine deutliche Mehrheit der Deutschen möchte ihr Smartphone auch während eines Fluges nutzen können. Dies fand kürzlich eine repräsentative Studie des Marktforschungsinstitus Aris im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom heraus. Daher bieten auch immer mehr Airlines einen Internetzugang im Flugzeug an.
Quelle: airberlin

23.04.2014 – Boardingpass auf der Smartwatch

Wie Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin mitteilt, erhalten die Nutzer der „airberlin iPhone App“ ab sofort die Möglichkeit, einen digitalen Boarding Pass auf ihre Smartwatch zu senden. Voraussetzung hierfür ist laut Angaben der Airline, dass die Nutzer über eine Pebble oder Pebble Steel Smartwatch verfügen, die sich automatisch mit dem Smartphone des Kunden synchronisieren. Außerdem stellt airberlin parallel zur Einführung des neuen Service auch ein Update ihrer iPhone-App bereit. Die App verfügt neben einem neuen Design über zahlreiche neue Features. Beispielsweise ist es möglich, aktuelle und vergangene Flüge in der Buchungshistorie einzusehen und zu verwalten. Die App bietet außerdem nützliche Informationen über das Reiseziel und dient so als mobiler Reisebegleiter. Quelle: airberlin

03.04.2014 – Neu von Düsseldorf nach Madrid

Nach den erst kürzlich in Betrieb genommenen Routen Berlin-Madrid und Wien-Madrid verbindet airberlin nun auch die Rheinmetropole und die spanische Hauptstadt täglich außer samstags mit einem bequemen Direktflug. Der neue Flug von Düsseldorf nach Madrid soll unter der Woche um 09.20 Uhr und sonntags um 13.10 Uhr starten und zweieinhalb Stunden später auf dem Flughafen Madrid-Barajas eintreffen. Laut der Pressemitteilung stehen ab zahlreichen deutschen Städten wie zum Beispiel Dresden, Hamburg, München, Nürnberg und Stuttgart gute Anschlussverbindungen für den neuen Flug zur Verfügung. Quellen: airberlin, Wikipedia

25.03.2014 – Mehr Direktverbindungen nach Marokko

Mit Aufnahme der neuen Direktverbindung bietet airberlin dann als einzige Airline NonstopFlüge ab Düsseldorf in die „rote Stadt am Fuße des Atlasgebirges“ an. Die Nonstop-Flüge nach Marrakesch sollen ab dem 3. November 2014 bedient werden. Zweimal wöchentlich (jeweils immer montags und freitags) fliegt eine airberlin-Maschine vom Typ Airbus A320 in die „Perle des Südens“. Darüber hinaus stehen Anschlussflüge aus Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Wien sowie Zürich zur Verführung. Außerdem bietet airberlin ebenfalls ab der Wintersaison einen zusätzlichen wöchentlichen Direktflug ab Düsseldorf in den beliebten Badeort Agadir an. Auch die österreichische Tochtergesellschaft der airberlin group, NIKI, nimmt ab dem kommenden Winter neue Strecken von Wien nach Marrakesch und Agadir auf. Dank Zubringerflügen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz sollen die Marokkoverbindungen optimal in das Streckennetz der airberlin group integriert werden.

05.03.2014 – Etihad übernimmt Phuket-Strecke

Im kommenden Winter tritt Air Berlin die letzte Asien-Verbindung an den Partner Etihad Airways ab: Die thailändische Ferieninsel Phuket wird ab 26. Oktober von dem Golf-Carrier bedient. Er bietet von Abu Dhabi aus tägliche Flüge an. Bei Air Berlin wird die Verbindung im Codeshare buchbar sein. Bislang fliegt Air Berlin selbst täglich von Berlin/Tegel mit Zwischenlandung in Abu Dhabi nach Phuket. Die Flüge sollen bis Oktober weitergeführt werden. Danach wird die Airline abgesehen von Abu Dhabi im Langstreckenbereich nur noch Ziele in Nordamerika und der Karibik ansteuern. Quelle: Touristik Aktuell Cockpit

24.02.2014 – Air Berlin erhöht die Frequenzen in die Karibik

wie finanzen.net berichtet erhöht airberlin zum Winter 14/15 die Frequenzen in die Karibik und baut damit gleichzeitig ihr touristisches Angebot ab Düsseldorf und München weiter aus. Von November an starten je zwei zusätzliche Flüge ab Düsseldorf und München nach Varadero auf Kuba und Puerto Plata in der Dominikanischen Republik. Damit bietet airberlin künftig insgesamt acht wöchentliche Flüge in die beiden Karibik-Ziele. Auch ab München stehen airberlin Gästen dann zwei neue Langstrecken-Verbindungen zu diesen Destinationen zur Verfügung. Damit erhöht airberlin die Flugverbindungen von Düsseldorf und München um vier zusätzliche Frequenzen auf insgesamt acht wöchentliche Flüge nach Puerto Plata und Varadero. Die zusätzlichen Flüge werden montags, mittwochs und freitags mit einem Airbus A330-200 durchgeführt. Zubringerflüge nach München stehen ab Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln/Bonn, Wien und Moskau zur Verfügung. In Düsseldorf sind komfortable Umsteigeverbindungen für Gäste aus Berlin, Dresden, Hamburg, München, Nürnberg und Stuttgart buchbar. International stehen darüber hinaus Anschlussverbindungen ab Kopenhagen, Mailand, Wien und Zürich nach Düsseldorf zur Auswahl.

12.02.2014 – Doppelte Frequenz von Berlin nach Abu Dhabi

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft wird ab dem 26.10. die Frequenzen auf der Strecke Abu Dhabi-Berlin verdoppeln. Zudem wird airberlin neue Codeshare-Flüge nach Indien in ihr Programm aufnehmen. Laut einer kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung wird airberlin ab 26. Oktober 2014 eine zusätzliche tägliche Verbindung zwischen Berlin und Abu Dhabi aufnehmen. Damit baut die Airline die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Partner-Fluggesellschaft Etihad Airways weiter aus. Zudem heißt es, dass die beiden Unternehmen bereits ab Mitte Februar dieses Jahres ihr Codeshare-Abkommen erweitern werden. Kunden von airberlin werden dadurch Flüge in sechs von Etihad Airways angeflogene indische Städte ermöglicht. Die neuen Ziele sind Bangalore, Chennai, Hyderabad, Kochi, Mumbai und Neu-Delhi. Auch indische Fluggäste sollen von den verbesserten Anschlussmöglichkeiten profitieren. Ihnen eröffnen sich zum Beispiel neue Strecken nach Österreich, in die Schweiz sowie nach Skandinavien und Polen. Dazu gehören Ziele wie Kopenhagen, Krakau, Stockholm, Warschau oder Wien.Laut airberlin werden ab Oktober auf der neuen Strecke insgesamt 56 wöchentliche Flüge zwischen Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten angeboten. airberlin wird dann zweimal pro Tag von Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München nach Abu Dhabi fliegen. Weiterhin meldet airberlin, dass das Unternehmen plane, die Ziele Perth und Seoul in ihr gemeinsames Codeshare-Netzwerk mit Etihad Airways aufzunehmen

14.01.2014 – WLAN in der gesamten Flotte

Deutschlands zweitgrößte Airline airberlin will das Service-Angebot für die Fluggäste ausbauen und weiter in das Bordprodukt investieren.Laut einer Meldung des Luftverkehrs-Nachrichtenportals „airliners.de“ soll ab der zweiten Jahreshälfte damit begonnen werden, die komplette airberlin-Flotte mit WLAN-Hotspots auszurüsten.Der WLAN-Ausbau der Flugzeuge wurde am Montag von airberlin-CEO Wolfgang Prock-Schauer auf der gemeinsam mit Etihad Airways abgehaltenen Pressekonferenz in Berlin angekündigt.Laut Prock-Schauer könnten die Fluggäste so binnen drei Jahren in allen airberlin-Maschinen über WLAN mit ihren eigenen WLAN-fähigen Geräten auf das Entertainment-Angebot von airberlin zugreifen.
Quelle: airliners.de, Wikipedia

02.12.2013 – Mehr Flüge nach Israel

Ab April 2014 wird die Airline ihr Flugangebot nach Israel um fünf wöchentliche Flüge erweitern. airberlin wird dann insgesamt 17 Mal pro Woche ab Berlin, Düsseldorf, München und Wien in Richtung der israelischen Großstadt Tel Aviv abheben. Von den neuen Verbindungen werden Reisende in Berlin, Düsseldorf und München profitieren. Ab der Bundeshauptstadt wird airberlin ab Sommer 2014 mit zwei zusätzlichen Flügen pro Woche dann täglich die Stadt am Mittelmeer bedienen. Am Flughafen Düsseldorf kommen zwei zusätzliche Flüge hinzu. Damit stehen der airberlin-Kundschaft insgesamt vier wöchentliche Flüge auf der Route Düsseldorf-Tel Aviv zur Verfügung. Von München aus wird airberlin mit einem zusätzlichen Flug dreimal wöchentlich nach Tel Aviv. Ab Wien bietet die Partnerairline NIKI Israel-Reisenden weiterhin drei wöchentliche Flüge nach Tel Aviv.

20.11.2013 – Weihnachtsshopping und Winterurlaub

Die Airline bedient diesen Winter mehrere Ziele, die in unmittelbarer Nähe zu Europas besten Skigebieten liegen oder die gerade in der Vorweihnachtszeit eine winterliche Atmosphäre versprühen. airberlin fliegt unter anderem direkt nach München, Salzburg (ab 13.12.2013 sogar bis zu 10 mal wöchentlich ab Hamburg), Innsbruck, Zürich, Helsinki, Wien und Graz. Des weiteren fliegt airberlin in viele Metropolen dieser Welt, die ihre Besucher gerade zum Weihnachtsshopping einladen. airberlin bedient die schönsten Weihnachtsziele selbstverständlich nonstop. Direktflüge gibt es beispielsweise zum Christmas Shopping nach New York, Chicago, Madrid (ab 13.01.2014 auch täglich nonstop von Düsseldorf und Wien), Moskau, Kopenhagen, Oslo oder Neapel. Aber auch wer dem kalten Winter entfliehen möchte, wird von airberlin nicht im Stich gelassen. Gerade Spanien und die Türkische Riviera locken zu dieser Jahreszeit mit viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. airberlin fliegt ihre Passagiere in den sonnigen Winter, zum Beispiel nach Lanzarote, Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura, Malaga, Alicante, Mallorca oder Antalya.

11.11.2013 – Im Sommer öfter in die USA

Ab Mai bietet airberlin laut einer aktuellen Pressemitteilung drei zusätzliche Flüge ab Berlin nach New York an. Die Airline fliegt dann zehnmal wöchentlich von der deutschen Hauptstadt in den Big Apple. Insgesamt verkehrt die Fluggesellschaft dann zwanzig mal wöchentlich non-stop zwischen Deutschland und dem John F. Kennedy Flughafen. Zusätzlich erhöht airberlin im kommenden Sommer-Flugplan die Frequenzen nach Chicago. Deutschlands zweitgrößte Airline fliegt ab Mai 2014 von Berlin non-stop in die Metropole am Lake Michigan. Insgesamt geht es mit airberlin im Sommer 2014 ab Deutschland non-stop zu fünf US-Zielen: Chicago, Los Angeles, Miami, New York (JFK) und Fort Myers.

07.10.2013 – Auslanstung der Flotte steigt

Laut einer aktuellen Pressemitteilung von airberlin sind die Jets der Flotte voller denn je. Zwar wurden im vergangenen September mit 3.309.554 Fluggästen 6,4 Prozent weniger Passagiere befördert als im Vorjahresmonat. Dennoch konnte der Sitzladefaktor bei airberlin auf 87,3 Prozent erhöht werden. Laut der Mitteilung liegt der Wert über den Ergebnissen des entsprechenden Vorjahreszeitraums. Damit konnte der Monat September den aktuellen Jahrestrend bei der Fluggesellschaft bestätigen. Im Zeitraum von Januar bis September 2013 waren die eingesetzten Flugzeuge so voll wie noch nie. Durchschnittlich 85,6 Prozent der Sitze waren belegt, was einer Steigerung um 2 Prozentpunkte entspricht. Insgesamt beförderte die Airline in dieser Zeit etwa 24,7 Millionen Reisende.

25.09.2013 – Auszeichung mit dem Eco-Aviation Award

Die deutsche Fluggesellschaft airberlin wurde kürzlich im Rahmen der Eco-Aviation Awards in Washington D.C. mit dem „Silver Eco-Airline of the Year“-Preis ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich vom amerikanischen Flug-Fachmagazin „Air Transport World“ verliehen.Besonders wurde bei der Preisverleihung das umfassende Treibstoffeffizienz-Programm von airberlin gelobt. Das Programm mache Deutschlands zweitgrößte Airline zu einem Pionier in Sachen Öko-Effizienz.

Im vergangenen Jahr hat airberlin mit einem Durchschnittsverbrauch von gerade mal 3,4 Litern pro 100 geflogenen Personen-Kilometern eine Bestmarke erreicht. Insgesamt gelang es der Fluggesellschaft im Jahr 2012 mit allen Maßnahmen zur Öko-Effizienz mehr als 100.000 Tonnen CO2 einzusparen. Dies entspricht laut airberlin der Menge an CO2, die normalerweise bei 7.000 Flügen von München nach Palma de Mallorca aufkommt. Die Fluggesellschaft wurde in den vergangenen Jahren schon mehrfach für ihr Engagement im Bereich Öko-Effizienz belohnt.

29.08.2013 – Service-Angebot am Airport Hamburg wird ausgeweitet

Nach den Städten Wien, Nürnberg, Stuttgart, Düsseldorf und München bietet die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft ihren Passagieren auch am Flughafen Hamburg einen exklusiven Parkbereich für ihre Bonuskunden an.

Kunden von Air Berlin können ihr Auto ab sofort ganz nah am Gate abstellen. Hierzu wurde am Hamburger Airport im Parkhaus P4 ein eigener Bereich eingerichtet, der den Besitzern einer Topbonus Platinum, Gold oder Silver Card zur exklusiven Nutzung bereit steht.Dank eines Priority Check-In und der Security Fast Lane ermöglicht die Airline ihren Bonuskunden auch ein schnelleres Einchecken. Die Wartezeit zum Boarding können die Passagiere in der exklusiven Skywalk-Lounge verbringen. Die im März eröffnete Lounge verfügt über 49 Ledersitze und eine eigene Abfluginformationstafel. In der Lounge haben die Vielflieger außerdem die Möglichkeit, ihre mobilen Elektronikgeräte anzuschließen. Außerdem erhalten sie kalte und heiße Getränke und Zeitschriften.

27.08.2013 – Im Herbst mehr Flüge nach Antalya

Wegen der aktuellen Ägypten-Krise legt Air Berlin für kommenden Herbst als Alternative zusätzliche Türkei-Flüge auf. Vor allem die Großstadt Antalya an der türkischen Riviera profitiert von diesen kurzfristigen Änderungen.

Die zusätzlichen Flüge finden zwischen September und Anfang November statt. Abflugorte in Deutschland sind die Airports in Berlin, Frankfurt, Köln/Bonn, Leipzig, München und Nürnberg. Ab Berlin, Frankfurt, Leipzig und München soll ein zusätzlicher wöchentlicher Nonstop-Flug am Sonntag hinzukommen. In Nürnberg wird der Flugplan nach Antalya um einen Flug am Donnerstag erweitert und von Köln/Bonn geht es zusätzlich donnerstags und sonntags in die sonnige Stadt an der türkischen Riviera. Neben der Türkei stehen bei Air Berlin auch die Kanarischen Inseln hoch im Kurs. Beide Destinationen gelten bei der zweitgrößten deutschen Airline im bevorstehenden Herbst als Alternativen zu Ägypten.

13.08.2013 – Gepäck-Service am Flughafen Tegel soll überarbeitet werden

Laut Presseberichten haben sich in letzter Zeit immer öfter Passagiere von airberlin darüber beklagt, dass ihnen am Flughafen Tegel ein Gepäckstück fehlt. Von bis zu zweiwöchigen Verzögerungen war die Rede.

airberlin hat nun ein Maßnahmenpaket geschnürt, das vor allem die Engpässe beim Umsteigeverkehr beseitigen soll. Zusätzliche Arbeitskräfte und mehr Flächen für das Transfergepäck sind für die Vorsortierung bereitgestellt worden und auch die Prozesse zur Beförderung selbst sollen verbessert werden.

08.08.2013 – Ab Winter mehr Flüge nach Spanien

Ab November sollen laut der Pressestelle der zweitgrößten deutschen Airline die Flug-Frequenzen auf das spanische Festland, sowie auf die kanarischen Inseln erhöht werden. Deutsche Urlauber können sich demnach auf mehr Flüge nach Alicante, Malaga und auf die kanarischen Inseln freuen. Zudem sollen in den Wintermonaten neue Verbindungen ab Deutschland und der Schweiz nach Alicante angeboten werden. Schon ab September sollen außerdem die Frequenzen von Berlin nach Madrid von sieben auf zehn Flüge pro Monat aufgestockt werden. Air Berlin fliegt im Winter ganz neu zweimal pro Woche ab Frankfurt, München, Stuttgart und Zürich nonstop nach Alicante und bietet so ihren Passagieren ein ganzjähriges Flugangebot in die spanische Hafenstadt. Ab dem 1. November 2013 erhöht die Airline außerdem ihre Nonstop-Flüge von Berlin und Düsseldorf nach Alicante auf viermal pro Woche, beziehungsweise auf eine tägliche Frequenz. Auch das bei deutschen Urlaubern beliebte Reiseziel Malaga wird im Winter öfter angeflogen. Ab Berlin starten die Flieger von Air Berlin nun viermal pro Woche in Richtung Costa de Sol, ab Düsseldorf täglich und ab Stuttgart zweimal pro Woche. Auf die Kanarischen Inseln können die Kunden der Airline ab Deutschland 13 mal pro Woche fliegen. Mit ihren bis zu 110 Nonstop-Verbindungen pro Woche ab Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet die Fluggesellschaft diesen Winter die meisten Verbindungen zwischen den drei Ländern und der spanischen Inselgruppe im Atlantik an. Auch in die spanische Hauptstadt Madrid wird das Air Berlin-Streckennetz weiter ausgebaut. Bereits ab Herbst sollen die Frequenzen von Berlin nach Madrid auf zehn Flüge pro Woche erhöht werden. Seit dem 25. Februar 2013 bedient airberlin die Strecke zwischen Berlin-Tegel und Madrid täglich nonstop. „Die Frequenzerhöhungen verdeutlichen, dass Air Berlin auch in diesem Winter im Kernmarkt Spanien auf weiteres Wachstum setzt und ihren Fluggästen ganzjährig optimale Flugverbindungen bietet.

05.08.2013 – airberlin auf gutem Kurs

10 Tage vor Veröffentlichung der Halbjahreszahlen gibt sich airberlin CEO Wolfgang Prock-Schauer zuversichtlich, ein positives operatives Ergebnis einzufahren. Die zweitgrößte deutsche Airline will mit dem derzeit laufenden Sparkurs „Turbine 2012“ ihre Kosten auf lange Sicht um 450 Millionen Euro reduzieren. Es wurde bekannt gegeben, dass bis heute schon zwei Drittel des Sparziels für dieses Jahr erreicht worden seien.

18.03.2013 – airberlin verteuert aufgegebenes Gepäck

Airberlin-Passagiere, die mehr als einem Koffer aufgeben, müssen von 1. Juni an teilweise deutlich mehr zahlen. Die Preiserhöhung gilt für Flüge, die nach dem 1. Februar gebucht wurden, und fällt je nach Tarif unterschiedlich hoch aus.

Im Basis-Tarif „Just Fly“ kostet das erste Gepäckstück bis 23 kg Gewicht beim Online-Check-in weiterhin 15 Euro, jedoch erhöht sich der Preis beim Einchecken am Flughafen von 30 auf 70 Euro. Schwerere Gepäckstücke oder ein weiterer Koffer verteuern sich am Flughafen von 100 auf 120 Euro und beim Online-Check-in auf 65 Euro. Für Langstrecken-Passagiere im Tarif „Fly Deal“ ist das erste Gepäckstück bis zu 23 kg weiterhin kostenlos. Jedoch zahlen sie nach der neuen Regelung 150 Euro für weitere Gepäckstücke statt wie bislang 50 Euro für den zweiten und 100 Euro für den dritten Koffer. Wie bisher ist hier der Online-Check-in nicht günstiger. Bringen die Koffer ein größeres Gewicht auf die Waage, kosten der zweite und jeder weitere 250 Euro. Kleiner Trost: Vom 25. März an dürfen Passagiere aller Buchungsklassen acht statt sechs Kilogramm Handgepäck mit in die Kabine nehmen.

08.02.2013 – Auch im Sommer mit Condor und airberlin in die Karibik

Die Traumstrände der Karibik locken nicht nur im Winter: Condor und Airberlin starten auch im Sommer zu den Antillen. Airberlin fliegt dienstags ab Düsseldorf, Condor dienstags, donnerstags und samstags ab Frankfurt.

In der Dominikanische Republik steuern Condor und Airberlin ebenfalls drei Städte an. Airberlin startet dienstags von Berlin nach Punta Cana, donnerstags und sonntags von Düsseldorf sowie freitags von München.

23.01.2013 – Airberlin streicht Strecken ab Nürnberg

Kurzfristig streicht Airberlin Strecken ab Nürnberg und reduziert zahlreiche Verbindungen von Franken in andere deutsche Städte. Außerdem kürzt airberlin auf drei Routen von Nürnberg. Nach Hannover geht es nur noch zweimal statt wie bisher fünfmal pro Woche, nach Dresden gibt es drei statt vier wöchentliche Flüge und nach Leipzig vier statt fünf Verbindungen. Schuld seien geringe Nachfrage und die Luftverkehrssteuer, die innerdeutsche Strecken doppelt belastet, heißt es bei airberlin.

08.01.2013 – Neue osteuropäische Ziele

Passagiere von airberlin kommen künftig leichter nach Osteuropa: Vom 28. Januar an fliegt die Airline von Berlin nach Bukarest und Sofia. In die rumänische und bulgarische Hauptstadt startet täglich ein Flugzeug. Damit steuert Airberlin neun Ziele in Zentral- und Osteuropa an. Weitere Städte sind Danzig, Krakau, Kaliningrad, Moskau, St. Petersburg, Budapest und vom 23. März an auch Warschau. Von der deutschen Hauptstadt fliegt Airberlin dann bis zu dreimal täglich in die polnische Hauptstadt.

04.01.2013 – Mehr Komfort auf der Langstreckemit neuer Business Class

airberlin hat eine neue Business Class im Airbus A330. Damit will die Airline ihren Gästen mehr Komfort auf Langstrecken bieten.Von jedem der 19 Sitze gibt es einen direkten Zutritt zum Gang. Der Sitz lässt sich in ein waagrechtes Bett verwandeln und hat eine Massagefunktion. Für die Bordunterhaltung in der Business Class stehen Filme, Serien, Musik und Spiele auf einem 15 Zoll großen Monitor zur Verfügung. Außerdem gibt es eine USB-Schnittstelle. Auf der Speisekarte stehen Gerichte des bekannten Sylter Restaurants Sansibar. airberlin plant, alle Langstreckenflügen nach und nach mit der neuen Business Class auszustatten. Einen konkreten Termin für die Fertigstellung gibt es aber noch nicht.

21.12.2012 – Im Sommer von Düsseldorf nach Rostock

airberlin bringt Urlauber im Sommer von Düsseldorf nach Rostock.Vom Flughafen Rostock-Laage aus erreichen Reisende den Kreuzfahrthafen im Rostocker Stadtteil Warnemünde in etwa 30 Minuten. Nach Rügen beträgt die Fahrtdauer etwa eineinhalb Stunden. Im Jahr 2012 zählte der Hafen in Warnemünde etwa 300.000 Kreuzfahrt-Passagiere, 40 Kreuzfahrt-Schiffe legten hier an. Unter anderem starten die Reedereien Aida und Costa im kommenden Jahr zahlreiche Ostsee- und Nordeuropafahrten hier.

06.12.2012 – airberlin nimmt Ihren Weihnachtsbaum kostenlos mit

Wer an den Feiertagen in den Urlaub fliegt, muss auf seinen heiß geliebten Weihnachtsbaum nicht verzichten: airberlin transportiert die Nadeltanne ihrer Passagiere kostenlos ins Zielgebiet. Der Weihnachtsbaum darf nicht länger als zwei Meter lang sein und muss mit einem Verpackungsnetz umwickelt sein. Geschmückt werden darf also erst im Urlaubsort. Den Weihnachtsbaum-Service gibt es auf allen eigenen Flugstrecken von airberlin. Passagiere müssen ihren Weihnachtsbaum bis 48 Stunden vor Abflug im Service Center anmelden. In den vergangenen Jahren war der Weihnachtsbaum-Transport vor allem bei Spanien-Reisenden sehr beliebt.

28.11.2012 – Mehr airberlin-Flüge in die USA und nach Mallorca

airberlin fliegt im kommenden Sommer in die USA und nach Mallorca: Die Airline erhöht die Anzahl ihrer Flüge von Düsseldorf nach New York, Miami und Los Angeles. Nach New York startet die Airline künftig zehn- statt siebenmal pro Woche. Ab Mai geht es täglich statt fünfmal wöchentlich nach Miami. Außerdem stockt airberlin die Strecke nach Los Angeles von drei auf vier auf.

26.10.2012 – Bald auch von Berlin und Düsseldorf nonstop nach Chicago

Chicago ist trendy: Kein Wunder, dass gleich zwei weitere Fluggesellschaften die „Windy City“ im Auge haben. Airberlin fliegt demnächst von ihrem Heimatflughafen nonstop nach Chicago, American Airlines startet von Düsseldorf in die Metropole am Michigansee. Chicago ist immer eine Städtereise wert. Musikfreunde wandeln hier auf den Spuren des Jazz und des Blues. Liebhaber urbaner Architektur finden reichlich Fotomotive. Eine Bootsfahrt zwischen den Wolkenkratzern offenbart einen völlig neuen Blick auf Chicago. Airberlin beginnt im März mit den Flügen von der deutschen Hauptstadt nach Chicago, zunächst dreimal pro Woche, ab Mai dann fünfmal. American Airlines fliegt vom 12. April an täglich von Düsseldorf zum ihrem Drehkreuz. Von dort aus können USA-Urlauber in viele andere amerikanischen Städte weiterfliegen.

08.10.2012 – Airberlin jetzt mit neun Zielen in Frankreich

airberlin fliegt vom 28. Oktober neben Nizza, Paris-Orly und Paris-Charles-de-Gaulle jetzt auch nach Bordeaux, Lyon, Montpellier, Marseilles, Nantes und Toulouse. Möglich macht es die neue Codeshare-Partnerschaft mit Air France-KLM und Etihad. Auch eine Verbindung nach Abi Dhabi ist dazu gekommen, von Düsseldorf startet ein Flugzeug täglich dort hin. Künftig plant airberlin auch Flüge von Berlin nach Amsterdam und nach Edinburgh, Glasgow und Manchester.

08.08.2012 – Nonstop von Berlin nach Chicago

airberlin nimmt zu Beginn der Osterferien im kommenden Jahr eine Nonstop-Verbindung von Berlin nach Chicago im US-Bundesstaat Illinois auf. Ab 23. März geht es fünfmal pro Woche in die Metropole am Lake Michigan. In Chicago haben Passagiere Anschluss an die Flüge des airberlin-Partners American Airlines. Die Fluggesellschaft hat ein umfangreiches Streckennetz innerhalb von Nordamerika, aber auch in die Karibik und nach Hawaii. Auch Chicago selbst ist eine Reise wert. In der Stadt gibt es eine bedeutende Theaterkultur und zahlreiche Museen. Besonders bekannt ist Chicago aber für die reiche Musikszene, die Metropole hat eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung von Jazz, Blues und Soul gespielt. Ausflüge in der Region führen meist zum Michigansee, einem der fünf Großen Seen Nordamerikas. Hier befinden sich auch zahlreiche Nationalparks.

31.07.2012 – Mit Bordkarte in Abu Dhabi sparen

Mit ihrer Bordkarte bekommen sie Ermäßigungen von bis zu 50 Prozent in Hotels, Spas, Golfplätzen und bei weiteren Partnern. 25 Hotels in Abu Dhabi machen bei der Aktion „Essential Abu Dhabi“ mit. Auch Mietwagen werden günstiger und beim Eintritt zum Vergnügungspark Ferrari World können Fluggäste ebenfalls sparen. Dazu müssen sie innerhalb von sieben Tagen nach Ankunft in Abu Dhabi ihre Bordkarte von airberlin bei den teilnehmenden Partnern vorzeigen.

17.07.2012 – Mehr Komfort auf der Langstrecke

In der Economy Class der Airbus A330-200 gibt es neue Sitze, die mit einer verstellbaren Kopfstützen und Anti-Thrombose-Auflage ausgestattet sind. So übt der Sitz weniger Druck auf die Gefäße in den Beinen aus, was Blutgerinnsel verhindern soll. Außerdem erhalten alle Passagiere kostenlose Kopfhörer und die Auswahl an gratis Getränken wurde erweitert. Jetzt gibt es zusätzlich Sekt und Aperitif, zudem können Passagiere alkoholhaltige Getränke auch zwischen den Essen bestellen. Auch in der Business Class sorgen neue Sessel für mehr Komfort. Sie lassen sich zu flachen Betten umbauen. In allen Klassen sind die Sitze mit individuellen Monitoren ausgestattet.
Bis Ende August kommen alle Passagiere auf der Langstrecke in den Genuss der neuen Kabine.

05.03.2012 – Currywurst zur Tourismusmesse ITB

Nicht wundern: Wer vom 7. bis 9. März innerhalb Deutschlands mit Airberlin in die Hauptstadt fliegt, bekommt an Bord eine Currywurst gratis serviert. So stimmt die Fluggesellschaft sich und die Passagiere auf die Tourismusmesse ITB ein, die vom 7. bis 11. März in Berlin stattfindet. Airberlin beschäftigt sich an ihrem ITB-Stand mit den Themen Umwelt, dem Vielfliegerprogramm topbonus, der Partnerschaft mit Etihad Airways und dem geplanten Beitritt zum Luftfahrtbündnis oneworld.

28.02.2012 – Airberlin schenkt Spanair- und Malev-Kunden Meilen

Wenigstens ihre Vielflieger-Meilen können Passagiere der Pleite-Airlines Spanair und der ungarischen Malev retten. Wer sich bis 31. Mai bei dem Programm „Topbonus“ von Airberlin anmeldet, kann die bisher gesammelten Meilen einfach übertragen. So gehen die Punkte des Duna Club der Malev und des Programms Spanair Star nicht verloren, obwohl die Airlines nicht mehr fliegen. Passagiere müssen sich für Topbonus registrieren. Innerhalb von 14 Tagen erhalten sie dann ihre Topbonus Card per Post und die Meilen werden gutgeschrieben.

02.02.2012 – Abschiedsflug von Berlin Tegel

Abschied nach 42 Jahren: Der Berliner Flughafen Tegel schließt am 2. Juni seine Bahnen. Grund genug für airberlin, den Airport mit einem 50-minütigen Rundflug über Berlin Good-bye zu sagen. Nach dem letzten Überflug gehen in Tegel dann symbolisch die Lichter aus. An Bord des Fluges AB1000 stoßen die Passagiere mit einem Glas Sekt an, bevor die Maschine auf dem Flughafen Schönefeld landet. Bereits am nächsten Tag öffnet dann der neue Hauptstadtflughafen, an dem airberlin ein neues Drehkreuz aufbaut.

25.01.2012 – Airberlin poliert Kabine auf der Langstrecke auf

In der Economy Class bekommen die Passagiere mehr Beinfreiheit. Der Sitzabstand bleibt zwar der gleiche, dafür sind aber die Rückenlehnen in der neuen Kabine schmaler. Außerdem haben die Sitze verstellbare Kopflehnen und einen eigenen Monitor, der mit einem Touchscreen bedient werden kann. Über einen USB-Anschluss können die Passagiere den Akku ihres Smartphones aufladen. Auch in der neuen Business Class gibt es mehr Platz. Die Liegesitze haben einen Neigungswinkel von 170 Grad und einen Stromanschluss für das Laptop. Bis zu Beginn des Sommerflugplans im Mai will Airberlin alle Flugzeuge auf der Langstrecke mit der neuen Kabine ausrüsten.

18.01.2012 – Bonusmeilen und Kreditkartengebühr bei Air Berlin

Mit einer besonderen Aktion feiern airberlin und Etihad Airways sowohl den Start der neuen Route Berlin–Abu Dhabi als auch die Verknüpfung der Bonusprogramme. Für Flüge bis zum 19. Februar 2012 werden nicht nur doppelte Bonusmeilen für die neue Routegewährt. Topbonus-Teilnehmer, die auf dem Etihad-Streckenetzreisen, können dort ebenso doppelte Meilen kassieren, wenn sie sich zuvor für diese Aktion unter airberlin.com/etihadmeilen haben registrieren lassen.

05.01.2012 – Mit airberlin und Etihad über Abu Dhabi nach Asien und Australien

airberlin verlegt seinen Zielflughafen in den Vereinigten Arabischen Emiraten von Dubai nach Abu Dhabi, der Heimat des neuen strategischen Partners Etihad Airways. Vom 15. Januar an fliegt Airberlin jeden Dienstag, Donnerstag, Freitag und Sonntag nach Abu Dhabi. Der Airbus A330-200 mit 303 Sitzplätzen hebt abends in Berlin-Tegel ab und landet am nächsten Morgen am Persischen Golf. Von dort bietet Etihad Airways Anschlussflüge nach Asien und Australien. Aus dem größten arabischen Emirat zurück nach Berlin fliegt airberlin immer montags, mittwochs, freitags und samstags morgens und erreicht die deutsche Hauptstadt am Mittag.

22.12.2011 – Ski fliegen kostenlos

Endlich ist der Schnee da. Wintersportler können mit airberlin ihre Ski, Stöcke, Schuhe oder Snowboards kostenlos mit in die Berge nehmen. Das Angebot gilt bis zum 30 April für die Ausrüstung bis zu einem Gewicht von 32 Kilo und für die Verbindungen von Airberlin und Niki nach Österreich, München, Zürich, Basel, Mailand, Verona und Venedig.

19.12.2011 – Scheichs retten Airberlin

Abu Dhabi in die Welt: Von 15. Januar an fliegt Airberlin viermal die Woche mit einem Airbus A330-200 von Berlin nach Abu Dhabi. Dank gemeinsamer Flüge und Codesharing mit Etihad Airways.

02.12.2011 – Weihnachten an Bord

Santa Claus alias „Klaus Santana“ fliegt auf ausgewählten Verbindungen zusammen mit seinem Weihnachtself und sorgt an Bord für Weihnachtsstimmung. Die Airline hat die beiden über ihre Facebook-Seite gecastet. Außerdem wurde eine Boeing 737 in Weihnachtslackierung bemalt. Außerdem können sich Passagiere werktags ab 16 Uhr auf kostenlosen Glühwein freuen. Und wie bereits im vergangenen Jahr können Weihnachts-Urlauber ihren Tannenbaum mit in die Maschine nehmen. Bis maximal zwei Meter Länge fliegt der Weihnachtsbaum bei Air Berlin kostenlos mit. Passagiere müssen sich dafür 48 Stunden vor dem Abflug bei der Airline anmelden.

01.07.2011 – Gebühr für Vorabend-Check-In bei Air Berlin

airberlin führt zum 1. Juli eine Gebühr für den Vorabend-Check-in ein. Fluggäste, die am Vorabend ihres Fluges das Gepäck am Flughafen aufgeben, müssen künftig 5 Euro pro Person zahlen. Das gilt auch, wenn die Passagiere bereits per Internet eingecheckt haben. Ausgenommen von der Gebühr sind Kinder bis zwölf Jahren sowie Inhaber der Top-Bonus-Gold-, Top-Bonus-Silber- oder Service-Karte.