Flughafen von Bali ist gesperrt
28.11.2017

Nützliche News rund ums Fliegen
Wissenswertes und Nützliches für die Urlaubsplanung, wenn die Anreise mit dem Flugzeug stattfinden soll

Durch die Sorge der indonesischen Behörden, dass ein schwerer Vulkanausbruch des Vulkan auf dem Mount Agung unmittelbar bevorsteht, wurde der Flughafen auf der Urlaubsinsel Bali vorsorglich gesperrt. Der Flughafen liegt in unmittelbarer Nähe der Hauptstadt Denpasar. Es wird befürchtet, dass durch den aus dem Vulkan austretenden Ascheregen die Triebwerke der startenden und landenden Flugzeuge beschädigt werden. Durch das Landeverbot von Flugzeugen sind auf Bali bereits mehrere tausend Touristen gestrandet. Die Behörden und einheimische Reisebüros haben Sammelstellen für Touristen, deren Flüge annuliert worden eingerichtet. An den Sammelstellen haben die Touristen die Möglichkeit sich um Übernachtungsmöglichkeiten zu kümmern. Unzählige Hotels auf Bali bieten Zimmer mit Preisnachlässen und mitunter auch gratis an.

Grundsätzlich heisst es nun warten und warten, bis der Vulkan sich beruhigt und der Flughafen wieder geöffnet wird. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit mit einem Bus vom Flughafen Denpasar oder vom Busbahnhof Megwi zum Juanda Flughafen der Großstadt Surabaya zu fahren. Man muss mit der Fähre von Gilimanuk nach Banyuwangi übersetzen. Die Überfahrt dauert ca. eine Stunde, von da aus geht es weiter mit einer ca. neunstündigen Busfahrt zum Flughafen in Surabaya. Vom Flughafen aus sind Flugziele wie Singapur und Jakarta zu erreichen. Die Fahrt ist auch mit einem Taxi möglich, allerdings wird das Taxi mit ca. 200 Euro ziemlich teuer werden.

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit über den Landweg nach Jakarta zu reisen. Vom Flughafen Jakarta starten Flugzeuge zu weltweiten Flugzielen. Wer diese Möglichkeit wählt muss ebenfalls nach Banyuwangi übersetzen. Die indonesische Hauptstadt Jakarta erreicht man dann nach einer fast 24 stündigen Busfahrt.

Was sollten Touristen tun, die gerade auf Bali gelandet sind

Für alle Urlauber die gerade erst auf Bali gelandet sind und deren Urlaub noch bevorsteht bietet das Bali Tourism Board zahlreichen Informationen an. Grundsätzlich gelten alle Gebiete auf Bali, die sich ausserhalb der 10 Kilometer Sperrzone um den Krater des Vulkan Mount Agung befinden, als sicher. Viele der beliebten Urlaubsorte auf Bali, wie Seminyak und Kuta sind mehr als 50 Kilometer vom Vulkan entfernt. Sollte der vorherrschende Wind keine Asche in Richtung dieser Ferienorte tragen kann man dort sogar einen “entspannten” Urlaub verbringen. Da auf Bali gerade Regenzeit herrscht kann es zu Erdrutschen, die durch die vulkanischen Aktivitäten noch verstärkt werden, kommen, deshalb sollten vor allem Flüsse gemieden werden.

Wie verhalten sich die Reiseveranstalter

Der Reiseveranstalter TUI rät seinen Gästen grundsätzlich von Reisen nach Bali ab. Die TUI Feriengäste, die sich bereits auf Bali befinden werden von der TUI Reiseleitung betreut. Der Veranstalter übernimmt zudem die Mehrkosten für das Hotel, wenn durch den Vulkanausbruch die Abreise der Urlaubsgäste verzögert wird. Die Veranstalter der DER Touristik verhalten sich ähnlich wie der Marktführer und bieten allen Feriengästen, die noch nicht nach Bali abgereist sind eine kostenlose Umbuchung oder Stornierung an.

 

... noch mehr billige Flüge finden Sie hier >>