Flüge Singapur

Reisen Sie nach Singapur

Möchten Sie sich auf eine Reise zwischen Tradition und Moderne begeben? Dann sollten Sie Singapur in Ihre Reiseplanung für 2018 aufnehmen. Hier erleben Sie Gegensätze, konzentriert auf kleinem Raum. Doch die geringe Größe des Inselstaats Singapur sagt noch lange nichts über die Vielfältigkeit der Reiseerlebnisse aus. Ob Einkaufsverrückte, Kulturbegeisterte oder Meeresliebhaber – in Singapur kommt jeder auf seine Kosten!

Billige Flüge nach Singapur

Von vielen deutschen Flughäfen können Sie nach Singapur (SIN) fliegen, sei es von Frankfurt (FRA), Berlin (TXL), Hamburg (HAM), Düsseldorf (DUS), München (MUC) oder Bremen (BRE). Die deutsche Lufthansa etwa startet 2018 ab FRA und MUC mit Direktflügen ohne Stopp zum Flughafen Changi in Singapur. Doch Lufthansa ist längst nicht die einzige Option, die man für einen Economy-Flug nach Singapur wählen kann.

Einen günstigen Hin- und Rückflug in der Economy-Class kann man auch bei Finnair, KLM oder British Airways buchen. Wenn man ab TXL, HAM, DUS oder BRE abfliegt, muss man jedoch damit rechnen, auf der Strecke nach Singapur noch einen Stopp einzulegen. Die KLM fliegt zumeist über Amsterdam, British Airways über London und Finnair über Helsinki. Einen Hinflug ganz ohne Stopps zu finden gestaltet sich schwierig.

Flughafen “Changi” in Singapur

Der internationale Flughafen in Singapur wird “Changi” genannt. Mit fast 60 Millionen Fluggästen jährlich ist einer der größten Flughäfen in Asien und steht sogar auf Platz 16 der größten Flughäfen weltweit.

Der Airport Changi ist ein Verbindungspunkt zwischen Europa und Südostasien, viele internationale Flüge starten und landen hier. Der Flughafen ist Drehkreuz der nationalen Fluggesellschaft Singapore Airlines.

Der Airport liegt nur etwa 12 Kilometer östlich von Singapur und ist mit dem Auto gut zu erreichen. Es gibt auch eine MRT-Verbindung in die Innenstadt, das ist die Metro in Singapur.

Landes- und Reiseinformationen

Der Name der Stadt Singapur entstammt dem Sanskrit und bedeutet “Löwenstadt”. Zurück geht die Namensgebung auf eine Legende, wonach ein hinduistischer Prinz in den Dschungeln auf dem heutigen Stadtgebiet einen Löwen gesehen haben soll. Zunächst wollte der Prinz gegen den Löwen kämpfen, doch als er dem Löwen in die Augen sah, senkte er sein Schwert und der Löwe zog sich zurück. Die erste Siedlung auf dem Gebiet des heutigen Singapur hieß Temasek, doch der Prinz entschied sich aufgrund seines Erlebnisses die Stadt in Singapur, “Löwenstadt” umzubenennen. Das Wahrzeichen der Stadt geht ebenfalls auf diese Legende zurück. Der Merlion ist ein Fabelwesen mit einem Fischkörper und einem Löwenkopf.

Singapur ist ein Insel-Stadtstaat in Südostasien mit 4,8 Millionen Einwohnern. Im Norden grenzt das Land an Malaysia. Der gesamte Süden ist zum Meer hin offen. Die Ursprüngliche Fläche der Stadt ist nicht größer als Hamburg. Um dem enormen Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum Herr zu werden, wurden knapp 100km² Land durch Aufschüttung ins Meer dazugewonnen.

Singapur hat eine Menge zu bieten. Die Stadt ist deutlich asiatisch geprägt, jedoch erinnert das Bild der Stadt eher an eine us-amerikanische Großstadt. Eine Vielzahl von Wolkenkratzern erstreckt sich über das gesamte Stadtgebiet. In der Architektur wechseln sich Stile aus der Kolonialzeit mit mondernster Bautechnik ab. Das Raffles Hotel ist beispielhaft für den Baustil aus der englischen Besatzungszeit. Die Konzerthalle am Singapurriver hingegen besticht in modernster Architektur mit geschwungenen Linien. In der Stadt verteilt finden sich viele bunte hinduistische Tempel und moderne, zum Teil fast schon kitschige Kunstwerke, die sich perfekt für Fotomotive eignen. Zudem gilt Singapur als eine der saubersten Städte der Welt.

Tauchen Sie ein in diese bezaubernde Komposition aus alt und neu, asiatisch und europäisch. Sie werden aus dem Staunen nicht hinauskommen.