Araraquara

Im Nordwesten Brasiliens liegt die Stadt Manaus. Die Stadt liegt mitten im Urwald und ist die Hauptstadt des Bundesstaates Amazonas – benannt nach dem gleichnamigen Fluss. Manaus hat knapp 1,7 Millionen Einwohner. In früheren Tagen war die Stadt sehr reich, da hier früher viel Gummi produziert wurde. Mittlerweile gilt die Stadt jedoch als verarmt.

Durch die schöne Lage am tropischen Regenwald ist Manaus Ausgangspunkt für verschiedene Expeditionstouren quer durch die Amazonasregion.

Geprägt wird die Innenstadt durch die Oper von Manaus. Diese ist ein Überbleibsel aus besseren Zeiten. Man sieht dem prächtigen Bauwerk an, das als es gebaut wurde, Geld keine Rolle spielte.

Die große Markthalle im Westen der Innenstadt ist ein großer Umschlagsplatz für Güter aller Art. Die Halle wurde nach französischem Vorbild gebaut. Allgemein findet man noch viele prächtige Bauten aus den Tagen des Wohlstands innerhalb der Stadt. Viele dieser Gebäude sind jedoch einfache Wohnhäuser.

Ebenfalls bekannt ist Manaus für seine Bademöglichkeiten. Der „Mondstrand“ ist der bekannteste Strand der Stadt. Jedoch sollten Reisende aufpassen: Das Wasser ist nur im Küstenbereich von Piranhas und Alligatoren gesäubert.

Kulinarisch bietet Manaus eine Vielzahl an exotischen Früchten, die außerhalb Brasiliens völlig unbekannt sind.

Manaus verfügt über einen internationalen Flughafen. Daneben steht in der Stadt ein gut ausgebautes Busverkehrsnetz zur Verfügung.

Besuchen Sie Manaus und erleben Sie ein Stück der exotischen Amazonasregion hautnah.

Manaus

Flughafen Manaus

Im Brasilianischen Bundesstaat Amazonas liegt der Flughafen der Stadt Manaus. Er befindet sich etwa 15 Kilometer nördlich vom Stadtzentrum entfernt. Er ist der größte und wichtigste Flughafen im Norden Brasiliens. Da er der einzige internationale Flughafen im Regenwaldgebiet ist, wird er oft von Regenwaldtouristen frequentiert.

Jährlich werden knapp 2 Millionen Passagiere am Flughafen Manaus abgefertigt. Außerdem hat er ein Frachtaufkommen von etwa 150 000 Tonnen. Eröffnet wurde er im Jahr 1976. Damals war er der mit Abstand modernste Flughafen. Mittlerweile hat er diesen Ruf jedoch wieder verloren.

Am Flughafen selbst können mit Ausnahme eines Airbus A380 alle anderen Maschinen landen.

Passagiere werden am Flughafen Manaus über zwei Terminals abgefertigt. Terminal 1 bedient sowohl Auslandflüge, als auch die wichtigsten nationalen Routen. Terminal 2 hingegen bedient lediglich kleinere, meist regionale Routen.

Reisende die auf ihren Flug warten müssen, haben die Möglichkeit im Untergeschoss des Flughafens sich die Zeit zu vertreiben. Dort stehen neben diversen Restaurants auch allerlei verschiedene Shops zur Verfügung, in denen Reisende nach Herzenslust einkaufen können.

Vor dem Flughafen befindet sich ein zentraler Busbahnhof. Von hier fahren in Abständen von 30 Minuten Busse kostenfrei in die Innenstadt von Manaus. Außerdem gibt es auch die Möglichkeit, am Taxistand mit dem Taxi zu fahren.

IATA-Code: AQA
Nutzung:
Höhe über NN: 711.0 m
Lokale Zeit: | Zeitzone: -3.00 Std.