Reykjavík/Keflavík

Im Südwesten des europäischen Inselstaates Island liegt die Hafenstadt Keflavik. Die Stadt entstand im Jahr 1994 durch den Zusammenschluss mehrerer Gemeinden. Mit rund 10 000 Einwohnern gehört Keflavik zu den fünf größten Städten auf Island. Der Name bedeutet ins Deutsche übesetzt „Treibholzbucht“.
Besonders sehenswert in Keflavik ist der alte Hafen. Hier findet man noch verschiedene historische Gebäude. Das „rote Wohnhaus“ ist ein typisches Haus aus der Hansezeit und gehörte dem dänischen Kaufmann Peter Duus. Ebenfalls am Hafen befindet sich das „Fischerdenkmal“ eines isländischen Küünstlers. Am Hafen kann man auch den alten Leuchtturm besichtigen. Er hat mittlerweile seinen Betrieb eingestellt und dient nur noch als Aussichtsplattform für Reisende.
Die größte Kirche der Stadt ist die „Keflavikurkirkja“ im Stadtzentrum. Die Kirche stammt aus dem frühen 20. Jahrhundert.
Im öffentlichen Nahverkehr der Stadt fahren Busse. Diese verkehren sowohl im Ort, als auch zu den umliegenden Gemeinden. Es gibt auch eine Verbindung zur rund 40 Kilometer entfernten isländischen Hauptstadt Reykjavik. Außerdem besitzt Keflavik einen der größten Flughäfen auf ganz Island.
Keflavik – eine Hafenstadt auf Island – ist ein schöne, natürliche Kleinstadt, mit einigen sehenswerten Gebäuden.

Leifur Eiriksson Keflavik International Airport

Der „Flughafen Leifur Eiriksson Keflavik“ ist ein internationaler Verkehrsflughafen im Süden von Island. Er liegt rund 50 Kilometer vom Zentrum der isländischen Hauptstadt Reykjavik entfernt und gehört zur kleineren Stadt Keflavik, die direkt am Meer gelegen ist. Benannt wurde der Flughafen nach dem isländischen Entdecker Leifur Eiriksson, der einige der Inseln, die heute zu Island gehören, entdeckte.
Pro Jahr werden am „Flughafen Leifur Eiriksson Keflavik“ rund 2 Millionen Passagiere befördert. Mit diesem Wert ist der Flughafen, nach dem Hauptstadtflughafen in Reykjavik der größte und wichtigste Flughafen in Island. Es werden fast ausschließlich internationale Flugziele angeboten. So werden unter anderem die großen Metropolen New York, London und Toronto angeflogen. In Deutschland werden die Flugziele Frankfurt am Main, Hamburg, Stuttgart und München angeflogen.
Am Flughafen gibt es ein Terminal, sowie zwei Start- und Landebahnen. Außerdem haben Reisende die Möglichkeit, an einem von zwei Duty-Free Shops zollfrei einzukaufen. Zudem kommen am Flughafen auch Kunstfans auf ihre Kosten. Der „Flughafen Leifur Eiriksson Keflavik“ beherbergt das Kunstobjekt „Der Regenbogen“ eines isländischen Künstlers.
Im öffentlichen Nahverkehr fahren direkt vom Flughafen aus sogenannte Flybusse. Diese fahren zum Bahnhof und zum Zentrum von Keflavik. Eine Fahrt dauert etwa 10 Minuten.

IATA-Code: KEF
Nutzung: International
Höhe über NN: 52.0 m
Lokale Zeit: | Zeitzone: 0.00 Std.