Fez

Im Norden des nordafrikanischen Staates Marokko befindet sich die Stadt Fes. Mit mehr als einer Million Einwohnern ist Fes die drittgrößte Stadt es Landes. Bis zum Jahr 1250 war Fes auch die offizielle Landeshauptstadt. Fes ist die Hauptstadt der Region Fes Boulemane, eine der insgesamt 16 marokkanischen Regionen. Der Name der Stadt ist arabische und bedeutet „Hacke“. Der Name geht auf die Gründung der Stadt zurück, als Siedler mit Hacken die Erde ebneten, um hier Fes zu gründen.

Fes ist eine von vier Königsstädten in Marokko. Jedoch ist die Stadt die älteste Stadt des Landes. Dies zeigt sich auch deutlich im Stadtzentrum. Die Innenstadt ist unterteilt in die Viertel „Fes el Bali“, der historische Stadtkern, sowie „Fes el Jedid“, der neue Stadtkern. Im historischen Kern von Fes kann man die vielen historischen Gebäude aus der Blütezeit der Stadt im 13. Jahrhundert besichtigen. Hierzu gehören unter anderem des historische Torbau „Bab Mahrouk“, das historische Schulgebäude „Bou Inania“, sowie das Gerberviertel, welches fast komplett im originalen Zustand erhalten ist. Außerdem finden interessierte Reisende hier auch die Grabmoschee des zweiten Stadtgründers Zaouia Idris II.

Im neuen Stadtviertel ist die bekannteste Sehenswürdigkeit der alte Königspalst. Jedoch ist es Besuchern nicht gestattet, das Innere des Palasts zu betreten. Daher kann man ihn nur von außen besichtigen. Außerdem findet man im neuen Stadtviertel auch das ehemalige jüdische Viertel mit seinen zahlreichen Einkaufs,- und Ausgehmöglichkeiten. Hier gibt es auch einen traditionellen Basar, der an fünf Tagen die Woche geöffnet hat.

Das Stadtzentrum von Fes ist so dicht bebaut, dass Autofahren hier gefährlich ist. Da manche Straßen nicht mehr als 50 Zentimeter breit sind beschloss die Stadtverwaltung, die Innenstadt für den Autoverkehr zur sperren. Reisende müssen daher zu Fuß gehen.
Das breite Bus und Straßenbahnnetz das es in Fes gibt, beschränkt sich auf das neue Stadtviertel, sowie andere Viertel der Stadt. Außerdem gibt es außerhalb der Stadt den internationalen Flughafen „Fes Saiss“. Dieser befindet sich rund 15 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt im Stadtteil Saiss. Es werden zahlreiche internationale Ziele von hier aus angeflogen, unter anderem der Flughafen in Frankfurt.

Flughafen Saiss Airport / Fès

Hoch oben im Norden des nordafrikanischen Staates Marokko liegt der „Flughafen Fes Saiss“. Der Flughafen ist der offizielle Verkehrsflughafen der marokkanischen Großstadt Fes. Er liegt rund 13 Kilometer vom Zentrum der Stadt entfernt, auf dem Grund der Gemeinde Saiss, nach der er auch benannt ist. Der Flughafen wurde in den 1950er Jahren erbaut und wird heute vom nationalen Ministerium für Luftfahrt betrieben.

Pro Jahr werden am „Flughafen Fes Saiss“ mehr als eine halbe Million Menschen befördert. Hinzu kommt pro Jahr ein Aufkommen an Luftfracht von mehr als 15 000 Tonnen. Damit gehört der Flughafen zu den drei größten Flughäfen des Landes. Es werden zahlreiche internationale Ziele angeflogen. Nicht nur in Afrika, sondern auch in Europa. So wird unter anderem der Flughafen der französischen Hauptstadt Paris mehrmals pro Woche angeflogen. Zudem gibt es auch Verbindungen nach Madrid und zum Frankfurter Flughafen Hahn. Innerhalb Afrikas werden unter anderem die Ziele Nairobi, Dubai oder auch die jordanische Hauptstadt Ammann angeflogen.

Am „Flughafen Fes Saiss“ gibt es für diese Zwecke zwei Terminals, sowie je zwei Start- und Landebahnen. Die Terminals unterteilen sich in ein afrikanisches Terminal (A), sowie ein Terminal für Flüge nach Europa (B). So entstehen für Reisende kaum Wartezeiten. Zudem kann man am Flughafen sehr gut einkaufen. Es gibt im gesamten Gebäude rund 40 Geschäfte des täglichen Bedarfs. Natürlich darf hier auch ein Duty-Free Shop für zollfreies Einkaufen nicht fehlen. Wer also noch ein bisschen Zeit am Flughafen verbringen muss, der sollte sich hier unbedingt einmal umschauen.

Im öffentlichen Nahverkehr gibt es guten Anschluss an das Busnetz der Stadt Fes. Vor den Toren des „Flughafen Fes Saiss“ befindet sich ein großer Busbahnhof. Von hier aus verkehren zwei verschiedene Linien direkt ins Stadtzentrum von Fez. Die Busse fahren auch am Wochenende mehrmals pro Stunde. Eine Fahrt dauert knapp 20 Minuten und kostet umgerechnet einen Euro.

Darüber hinaus gibt es noch einen großen Taxiwartestand vor dem Flughafen. Hier befinden sich meist mehrere Taxis, die nur darauf warten, dass Kundschaft kommt.

IATA-Code: FEZ
Nutzung: International
Höhe über NN: 579.0 m
Lokale Zeit: | Zeitzone: 0.00 Std.