Berlin

Im Nordosten von Deutschland befindet sich eine der schillerndsten Metropolen des ganzen Landes – Berlin. Die Stadt ist nicht nur Hauptstadt des Landes, sondern auch ein eigenes Bundesland, eines von insgesamt drei Stadtstaaten. Berlin ist seit 1990 die Hauptstadt des Landes, seit das Land durch den Fall der DDR geeint wurde. Heute hat Berlin mehr als 3,5 Millionen Einwohner. Die Stadt wurde im 13. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt und war im Laufe der Zeit oftmals Hauptstadt verschiedener Staatsformen. Außerdem ist die Stadt ein wichtiges kulturelles Zentrum Deutschlands, sowie eine der größten Städte in ganz Europa.

Berlin hat nicht umsonst den Ruf einer Weltstadt – die Liste der Sehenswürdigkeiten ist lang, wie in kaum einer anderen Stadt Europas. Das „Brandenburger Tor“ ist das Wahrzeichen Berlins. Einst stand das Tor aus dem 18. Jahrhundert für die Trennung der beiden deutschen Staaten, heute steht es für die Wiedervereinigung. Nicht weit davon entfernt befindet sich die „Siegessäule“, ein Nachbau des bekannten französischen Originals.

Ebenfalls sehenswert ist der „Deutsche Bundestag“, sowie der Sitz der Bundeskanzlerin im Parlamentsviertel. Die beiden Gebäude stehen für die deutsche Politik.
Ein dunkler Teil der deutschen Geschichte wird im „Holocaust Mahnmal“ verewigt. Der große Gedenkplatz nahe des Brandenburger Tors erinnert an die scheußlichen Gräueltaten der Nazis während der NS-Zeit.

Kulturell gilt Berlin oft als die prunkvollste Stadt Deutschlands. Es gibt zahlreiche Theater und Kleinkunstbühnen. Dazu kommt die „Staatsoper unter den Linden“ und die „Deutsche Oper“. Gern gesehen ist das Symphonieorchester „Die Berliner Philharmoniker“. Diese genießen einen internationalen Ruf. Berlin bietet zudem sehr viele wunderbare Museen. Die „Neue Staatsgalerie“ ist nur eine von vielen. Sie wurde von Ludwig Mies van der Rohe errichtet und gilt heute als Sinnbild für den Architekturstil der klassischen Moderne. Hier sind zahlreiche Gemälde aus verschiedenen Epochen dargestellt. Die Liste der Sehenswürdigkeiten in Berlin ist so lang, dass man sie gar nicht alle aufzählen kann. Da hilft nur eines: Selbst Entdecken!

Im öffentlichen Nahverkehr setzt Berlin auf ein dreigliedriges System. Dieses besteht aus Bussen, einer Straßenbahn, sowie einer Metro. Alle verkehren quer durch die Stadt. Außerdem gibt es zwei Flughäfen. Ein dritter, der „Flughafen Berlin Brandenburg“, befindet sich aktuell im Bau. Im Fernverkehr hat Berlin einen großen Bahnhof zu bieten und ist über die Autobahn mit den wichtigsten Städten Deutschlands verbunden.

Berlin – eine Stadt die niemals schläft. Entdecken Sie selbst die vielen spannenden Möglichkeiten, die sich hier bieten.

Tegel

Einer der größten deutschen Flughäfen befindet sich in der deutschen Hauptstadt Berlin. Hier nämlich steht der „Flughafen Berlin Tegel“. Der Flughafen wurde nach Ende des Krieges im Jahr 1948 eröffnet. Er ist der größere und wichtigere der beiden deutschen Hauptstadtflughafen. Neben seinem offiziellen Namen trägt der Flughafen noch die Bezeichnung Otto Lilienthal, zu Ehren des bekannten Luftfahrpioniers. Dieser Beiname wird jedoch häufig vergessen. Der Flughafen liegt rund 11 Kilometer vom direkten Zentrum der Stadt entfernt, im Berliner Stadtteil Reineckendorf.

Pro Jahr werden am „Flughafen Berlin Tegel“ mehr als 16 Millionen Passagiere befördert. Hinzu kommt jedes Jahr ein Aufkommen an Luftfracht von mehr als 27 000 Tonnen. Damit ist der Flughafen in der Liste der größten deutschen Verkehrsflughäfen an vierter Stelle. Er ist Heimatflughafen der deutschen Fluggesellschaften Germania und Air Berlin. Ein Großteil der Verbindungen, die von hier aus angeboten werden, befinden sich innerhalb Europas. Hinzu kommen ausgewählte Ziele auf anderen Kontinenten. Hierzu gehören unter anderem die Städte New York City, Amman in Jordanien oder auch Shanghai.

Es ist geplant, dass der „Flughafen Berlin Tegel“ in naher Zukunft geschlossen wird. Hierfür wird aktuell der „Flughafen Berlin Brandenburg“ gebaut. Offiziell sollte die Schließung bereits 2012 sein. Nachdem es allerdings beim Bau des neuen Flughafens Komplikationen gibt, wird der „Flughafen Berlin Tegel“ wohl noch mindestens bis Ende 2013 geöffnet sein.

Bis dahin stehen den Reisenden fünf Terminals zur Verfügung, nämlich Terminal A bis E. Hinzu kommen je zwei Start- und Landebahnen. Gut ausgebaut, so wie es sich für einen internationalen Flughafen einer großen Landeshauptstadt gehört. Das Innere des Flughafens hält zahlreiche Shops, Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten bereit. Zudem gibt es hier Airline-Lounges, unter anderem von Air Berlin.

Im innerstädtischen Nahverkehr ist der Flughafen gut an das öffentliche Nahverkehrsnetz Berlins angebunden. Direkt vor dem Flughafen befindet sich ein großer Busbahnhof. Hier verkehren mehrere Buslinien. Die insgesamt vier hier verkehrenden Buslinien befahren das komplette Stadtgebiet, sodass Reisende nahezu jedes Ziel in Berlin problemlos erreichen können. Zudem stehen am „Flughafen Berlin Tegel“ ausreichen Taxis zur Verfügung. Auch die Möglichkeit einen Wagen zu mieten ist vorhanden.

IATA-Code: TXL
Nutzung: International
Höhe über NN: 37.0 m
Lokale Zeit: | Zeitzone: 1.00 Std.