Berlin

Im Nordosten der Bundesrepublik Deutschland befindet sich die deutsche Landeshauptstadt Berlin. Wohl kaum eine Stadt in Europa hat eine derart bewegte Vergangenheit zu bieten wie die deutsche Hauptstadt. Einst stand sie als Zeichen für die Trennung zwischen der Bundesrepublik und dem DDR. Heute strahl die Stadt in einem neuen Licht. Mit mehr als 3 Millionen Einwohnern ist Berlin nicht nur die größte Stadt des Landes, sondern auch die zweitgrößte Stadt in ganz Europa. Berlin ist nicht nur eine Stadt, sondern zeitgleich auch ein eigenes Bundesland.

Die Spuren der DDR kann man immer noch gut sehen in der deutschen Weltmetropole. Das Wahrzeichen der Stadt ist das „Brandenburger Tor“. Vor 1989 stand es symbolisch für die Trennung der beiden Länder, da direkt durch das Brandenburger Tor die deutsch-deutsche Grenze verlief. Ein schönes Fotomotiv ist die Quadriga, welche die Spitze des Brandenburger Tors säumt.

Im Zentrum der Stadt befinden sich der deutsche „Bundestag“, sowie das „Bundeskanzleramt. Beides sind schöne Bauten, wobei das Bundeskanzleramt erst entstanden ist, nachdem Berlin zur deutschen Hauptstadt wurde.

Am „Alexanderplatz“ finden Reisende den Berliner „Fernsehturm“. Er ist der höchste in ganz Deutschland und bietet einen wunderbaren Überblick über die gesamte Stadt. Direkt vor dem Fernsehturm befindet sich die Weltzeituhr.

Nahe des Brandenburger Tor befindet sich das „Holocaust Mahnmal“. Das 2006 entstandene Denkmal soll an die Verbrechen der Deutschen im Nationalsozialismus erinnern. Auch in Sachen Kultur hat Berlin einiges zu bieten: Die Stadt verfügt über zahlreiche international bekannte Theater und Opernhäuser. Hinzu kommen unzählige Museen, die sich quer durch die gesamte Innenstadt verteilen.

Der Berliner Stadtteil „Kreuzberg“ ist wohl so vielfältig wie kein zweiter in der Stadt. Hier leben die verschiedensten Bevölkerungsgruppen friedlich nebeneinander her. Aufgrund der Angebotsvielfalt der vielen kleinen Straßenhändler lohnt ein Besuch in Kreuzberg für eine ausgiebige Shoppingtour.

Die Liste der Sehenswürdigkeiten in und um Berlin ist lang. Reisende sollten daher am Besten mit Hilfe einer Stadtführung die verschiedenen Facetten von Berlin kennenlernen.

Der Verkehr der Stadt kann sich sehen lassen. Das Nahverkehrssystem setzt sich aus zahlreichen Bus- Straßenbahn- und Metrolinien zusammen. So kann man schnell und bequem in Berlin verkehren. Wie es sich für eine Metropole gehört hat Berlin aktuell zwei internationale Flughäfen. Ein dritter, benannt nach dem ehemaligen Bundeskanzler Willy Brandt, befindet sich aktuell im Bau. Zudem gibt es gut Bahnverbindungen in alle Teile Europas.

Berlin – die deutsche Millionenmetropole – ist eine wunderbare Stadt, die viel zu bieten hat. Ein Besuch lohnt sich, sowohl für Jung, als auch für Alt.

Großraum Berlin / Berlin und Schönefeld

In der Deutschen Hauptstadt Berlin gibt es nach der Schließung des Flughafens Tempelhof 2008 noch zwei internationale Flughäfen: Berlin Tegel und Berlin Tempeelhof.

Beide Flughäfen zeichnen sich dadurch aus, dass sie leicht und schnell von der Innenstadt aus zu erreichen sind, wenn sie auch in entgegengesetzten Richtungen liegen.
Zusammen bewältigen sie ein jährliches Passagieraufkommen von mehr als 20 Millionen Menschen, wobei Tegel den größeren Anteil mit mehr als 14 Millionen Passagieren trägt.
Für den nationalen Flugverkehr ist letzterer auch von größerer Bedeutung mit den wichtigsten Verbindungen nach München und Frankfurt. Erst an fünfter Stelle kommt der internationale Flug nach Zürich. Mit seinen zwei Start- und Landebahnen, sowie dem einen großen Terminal gilt der Flughafen als permanent überfordert.
Von Schönefeld aus werden zahlreiche andere internationale Verbindungen angeboten, von denen auch einige saisonal sind.

Seit 2006 läuft der Bau des Berlin-Brandenburg-International, ein Partnerprogramm der beiden Bundesländer, das die bisherigen Airports ersetzten, den Flugverkehr vereinfachen und die Region wirtschaftlich stärken soll.
Aufgrund der Erfahrungen, die mit der Überlastung Tegels und den wachsenden Passagierzahlen gemacht wurden, wird schrittweise eine Passagierkapazität von 30 Millionen bei der geplanten Eröffnung 2012 und nach weiteren Ausbaumaßnahmen ca. 50 Millionen Menschen jährlich für den Berlin-Brandenburg-International erreicht werden.

IATA-Code: BER
Nutzung: Sammelcode
Höhe über NN: 47.0 m
Lokale Zeit: | Zeitzone: 1.00 Std.