Brisbane

„Die Hauptstadt von Queensland“

Im Südosten von Queensland, ca. 70 km nördlich der Gold Coast, liegt die Hauptstadt dieses australischen Bundesstaates nahe der Mündung des Brisbane River in die Korallensee. 1824 von den Engländern als Strafkolonie gegründet, ist es heute das politische und wirtschaftliche Zentrum von Queensland. Zudem ist Brisbane bekannt für seine Universitäten und seiner Nähe zu den Ferienparadiesen Sunshine Coast und Gold Coast. Seine rund 2 Millionen Einwohner nennen ihre lebensfrohe, florierende Metropole liebevoll „Brissie“, ein optimaler Ausgangspunkt, um ganz Südqueensland zu erkunden. Die Metropolregion von Brisbane liegt in der Ebene zwischen Great Dividing Range und der Küste.

Aus dem relativ flachen Stadtgebiet ragen nur die ca. 300 m hohen Hügel des Mount Coot-tha und des Mount Gravatt hervor. Von den steilen Vulkanfelsen der Kangaroo Point Cliffs bietet sich ein guter Ausblick über die Skyline von Brisbane, das übrigens bequem mit dem Fahrrad oder den „Hop on, Hop off“-Bussen erkundet werden kann. Werke internationaler Künstler und australischer Ureinwohner kann man in der GoMA (Queensland Gallery of Modern Art) besichtigen; architektonisch ein Juwel die gotische St. John’s Cathedral, altehrwürdig das Conrad Treasury Casino als ehemaliges Verwaltungsgebäude aus dem Jahre 1886. Mitten im Stadtzentrum der weiße Sandstrand der Southbank mit Palmen und kristallklarem Wasser. Klettern und sich abseilen kann man am Bogen der „Story Bridge“, eines der Wahrzeichen von Brisbane, oder mit dem Kajak auf dem Brisbane River entlang fahren.

Ca. 60 km nördlich der Stadt liegen die unberührten Strände der Sunshine Coast, umgeben von der dramatischen Kulisse der Glasshouse Mountains und zahllosen Seen, Flüssen, Bergen und Regenwald. Koalas beobachten kann man im Nationalpark bei Noosa, dem „St. Tropez“ von Australien mit schicken Boutiquen, Cafés und Bars. Beliebt sind auch die Küstenstädtchen Caloundra, Mooloolaba und Mudjimba. Die versteinerten Seelen der Aborigines kann man beim Wandern und Klettern in Felsformationen vulkanischen Ursprungs der Glasshouse Mountains erkennen. Der „Australische Zoo“ mit über 550 typischen australischen Tierarten lohnt ebenso einen Besuch wie der Ort Eumundi, Treffpunkt der Farmer, Weinbauer und Künstler der Region an jedem Mittwoch und Samstag.

Leicht mit dem „Airtrain“ von Brisbane aus zu erreichen sind die südlich gelegenen, 57 km langen Strände der Gold Coast, ein Paradies für Surfer, Wassersportler und Golfer. Im grünen Hinterland liegt der subtropische Regenwald des Lamington National Parks sowie das UNESCO-Weltnaturerbe „Springbrook Nationalpark“ mit Kängurus, Koalas, unzähligen Vogelarten und der größten Glühwürmchenkolonie Australiens. Vor der Gold Coast liegen die Naturparadiese Moreton Island, North und South Stradbroke Island.
Ländlichen Charme, Galerien und Museen, wunderschöne Wandergebiete und aufstrebende Weinanbaugebiete findet man in den fünf Regionen des South East Queensland Country, wobei keine weiter als 250 km von der Küste oder Brisbane entfernt ist. Eukalyptus-Wälder und das „Kingaroy Peanut Festival“ in der Region South Burnett, Rosengärten und Obstplantagen in Southern Downs und Granite Belt, ein wahres Blumenmeer während des „Carnival of Flowers“ in den hügeligen Region von Toowoomba, wo dichter Regenwald und Wasserfälle ideale Kulissen für Wandertouren durch die Bunya Mountains bilden.
Viel Sonne, immer gute Laune und jede Menge Aktivitäten – das ist Brisbane und South Queensland.

Brisbane International

Der drittgrößte Flughafen in Australien ist der Brisbane International.
Er wurde bereits 1928 als internationaler Flughafen angelegt und bildet heute eine wichtige Stütze im Luftverkehr auf und um den australischen Kontinent. Dabei werden mit Hilfe der zwei Runways jährlich etwa 18 Millionen Passagiere abgefertigt.
Als etwas kleinerer Flughafen als Sydney und Melbourne liegt der Schwerpunkt des Verkehrs mehr auf nationalen Flügen.
Natürlich stehen da die beiden genannten, internationalen Flughäfen an erster Stelle, jedoch werden auch Perth und Cairns in Australien hochfrequentiert angeflogen.

Im internationalen Bereich wird durch die geografische Lage Australiens vor allem der Bereich Ozeanien abgedeckt. Darunter sind Singapur, Auckland und Hong Kong wichtige Ziele.

Die Terminals des Brisbane International wurden alle auf die Kompatibilität mit der A380 Klasse erweitert, mit beispielsweise die australische Fluggesellschaft Quantas fliegt.
Im Moment stehen vor allem Airlines aus China und den indonesischen Ländern mit dem Flughafenmanagement über eine Benutzung des Brisbane International in Verhandlungen, was auf den wachsende Bedeutung des asiatischen Markts zurückzuführen ist.

IATA-Code: BNE
Nutzung: International
Höhe über NN: 4.0 m
Lokale Zeit: | Zeitzone: 10.00 Std.