Kuala Lumpur

„Moscheen, Kirchen, Pagoden & Tempel“

An der Westküste der Halbinsel Malaysia, nur 35 km von der Straße von Malakka entfernt, liegt am Zusammenfluss der Flüsse Gombat und Klang die pulsierende Millionenmetropole Kuala Lumpur. Mit baumumsäumten Straßen, üppig grünen Parks (wie z.B. der Taman Tasik Perdana, auch Lake Gardens genannt) und farbenprächtigen Blumenanlagen, überragt von den Hochhäusern des Bankenviertels und den Petronas Towers, dem Wahrzeichen der Stadt, präsentiert es sich als fortschrittliches, sauberes Handels- und Geschäftszentrum. Mit Einbruch der Dunkelheit verwandelt sich die Stadt in ein regelrechtes Wunderland der Lichter und trägt daher den Beinamen „Gartenstadt der Lichter“ mit Recht.

Neben den Petronas Towers (452 m hoch), dem Menara Kuala Lumpur (mit 421 m der zweithöchste Fernsehturm Asiens) und dem Dayabumi-Komplex sind der Dataran Merdeka (der Platz der Unabhängigkeit), das Sultan Abdul Samad-Gebäude mit maurischen Stilelementen, Kupferkuppeln und 130 m hohem Uhrturm sowie die Istana Negara (die Residenz des malayischen Königs) architektonisch-schöne Highlights der Stadt. Postmodern die Nationalmoschee „Masjid Negara“, ein zauberhaftes Kleinod die Jamek-Moschee, prächtig der Hindutempel Sri Mahamariaman, in Stein ergraut die anglikanische St. Mary’s Kathedrale und hoch auf dem Robson Hill der chinesische Thean Hou Tempel – ein Neben- und Miteinander der Religionen.

Zeugnis früherer britischer Herrschaft der alte palastartige Hauptbahnhof, ein Einkaufsparadies für Kunsthandwerk, Antiquitäten, Designermode und vieles mehr der „Central Market“. Brodelnd der tägliche „Chinese Night Market“ in der Petaling Street, bewegte Vergangenheit im Nationalmuseum an der Jalan Travers, alte Stoffe und Batik im Textilmuseum. Auf einem kleinen Hügel an der Jalan Istana der sehenswerte Königspalast „Istana Negara“, Gedenken an die Freiheitskämpfer am Nationaldenkmal „Tugu Negara“.

Aus einer Urwaldsiedlung von Zinnsuchern (1857 gegründet) entstand eine moderne, boomende und weltoffene Metropole. Zahlreiche Luxushotels, das Formel 1-Rennen, der jährliche Hockeywettbewerb „Sultan Azlan Shah Cup“, die Areale des Butterfly Parks, des Deer Parks, des Orchid Garden, des Hibiscus Garden und des Bird Parks, des größten Vogelparks Südostasiens und der Kontrast zwischen Tradition und Moderne machen Kuala Lumpur zu einem faszinierenden Städteziel. Badeparadiese wie die Insel Langkawi, Kota Kinabalu und Kuantan, die Orang Utans auf Borneo, spektakuläre Natur und das subtropische Klima machen Lust auf mehr Malaysia.

Kuala Lumpur International Airport

Etwa 45 Kilometer von der südlich der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur liegt der Kuala Lumpur International Airport.
Der größte Flughafen der Region gehört mit seinen zwölf Jahren zu den jüngsten internationalen Flughäfen und wurde 1998 vor allem wegen der zunehmenden Bedeutung Malaysias sowohl als Tourismuszentrum als auch als Drehkreuz im internationalen Flugverkehr eingerichtet.
Trotz der verfehlten Prognose von fast 35 Millionen Passagieren im letzten Jahr konnte doch ein Aufkommen von ca. 25 Millionen erreicht werden. Das Management des noch sehr jungen Flughafens hat ehrgeizige Ziele und will im Laufe der Expansion ein Passagieraufkommen von ungefähr 80 Millionen Menschen jährlich erreichen und ist bereits dabei die Flughafengelände langfristig auszubauen, beispielsweise mit einer Optimierung der Terminals auf den Verkehr de A380 Modelle.
Der Ausbau geht soweit, dass nach den Vorstellungen der Unternehmensführung der Flughafen im Jahr 2020 fast 130 Millionen Passagiere abfertigen kann.
Im Moment stehen nur zwei Runways zur Verfügung.

Durch die zentrale Lage in Ozeanien kommen die meisten internationalen Flüge aus Asien oder dem Pazifikraum, beispielsweise China, Singapur, Jakarta und Thailand.
Eine zunehmende Rolle spielen auch die Ziele im Nahen Osten, wie Dubai, da Airlines wie Emirates den Flughafen als Zwischenstop für Flüge in den Pazifikraum nutzen und die internationalen Flughäfen im Nahen Osten durch die starke Expansion wiederum Flüge aus dem Pazifikbereich anziehen.
Von Deutschland ist der Kuala Lumpur International Airport beispielsweise mit Lufthansa zu erreichen, die ihn sowohl direkt als auch mit Zwischenlandung in Bangkok anfliegt.

IATA-Code: KUL
Nutzung: International
Höhe über NN: 22.0 m
Lokale Zeit: | Zeitzone: 8.00 Std.